Tapas in Madrid

  • Tapas
    tapas_azca_1404288386.26.jpg
  • Was genau sind Tapas eigentlich?
  • Typische Tapa-Bars
  • Zentrum: Sol, Gran Vía, Austrias...
  • Chueca, Malasaña und Conde-Duque
  • La Latina, Las Letras und Lavapiés
  • Retiro, Salamanca, Chamberí
  • Weitere Viertel

In Madrid und anderen Gegenden Spaniens versteht man unter Tapa einen Happen oder einen Snack, der gratis zu einem Getränk serviert wird.

Eine Theorie besagt, dass der Brauch aus dem 18. Jahrhundert stammt, als der spanische König Alfons X «El Sabio» (der Weise) ein Gesetz erlassen hat, demzufolge in den Kneipen und Gasthäusern  kein Alkohol ausgeschenkt werden durfte, wenn nicht gleichzeitig etwas Essbares serviert wurde, um Trunkenheit zu vermeiden. Andere gehen davon aus, das Tapas etwas mit dem Wort tapar also abdecken zu tun hat, und daher kommt, dass man Getränke mit kleinen Tellern oder Bierdeckeln bedeckte, um zu verhindern dass Sand, Fliegen oder irgendetwas anderes unerwünscht ins Glas gelangen könnte.

Das Angebot ist sehr vielfältig: in einigen Bars ist es üblich, einige Oliven, Chips, Nüsse oder eine Scheibe Brot mit etwas Wurst zu servieren; in anderen Lokalen haben die Tapas an Größe, Qualität und Raffinesse gewonnen und sind zu einem interessanten kulinarischen Erlebnis geworden.

Außer der zu einem Getränk servierten Tapa, kann man in vielen Bars auch Portionen oder halbe Portionen bestellen. Diese Gerichte, die bezahlt werden müssen, sind reichhaltiger und ideal zum Teilen.  Welche typischen Tapas können wir in Madrid finden? Patatas bravas (frittierte Kartoffelwürfel mit scharfer Soße), Kartoffelomelett, Kroketten, gereifter Käse oder spanische Wurstwaren.

Und was trinkt man dazu? Die typischen Getränke, die man bestellt, wenn auf Tapas-Tour geht sind:

  • Caña: ein hohes, schmales 20 cl. Glas Bier. Tirar la caña —das Bier zapfen— wird in vielen Bars in Madrid als Kunst angesehen.
  • Wein: Egal, ob im Glas oder im Chato —ein tiefes, breites Glas—, Madrid bietet eine immense und exzellente Auswahl an eigenen und Weinen aus ganz Spanien.
  • Wermutwein: Es handelt sich um einen Weißwein, der mit Kräutern und Gewürzen, vor allem mit Wermut, aromatisiert wurde. In den urigsten Kneipen wird er aus dem Hahn serviert.

DAS INTERESSIERT SIE

Typische Gerichte und Süßes, Tapas und Weine aus der Region: Lernen Sie die Madrider Küche kennen – und probieren Sie sich durch ...

Historische Geschäfte und Gaststätten mit viel Tradition: Wir zeigen Ihnen eingesessene Läden, Geschäfte und Lokale, die schon drei oder mehr Generationen von Madrilenen besucht haben.

  • Reiseführer Essen in Madrid
Werbung

OFFIZIELLE PRODUKTE

Der 92 m hohe Aussichtsturm bietet einen der besten Blicke auf die Stadt.

Steigen Sie ein und entdecken Sie die Stadt mit dem Panoramabus.

Die App für Kunstliebhaber.