Der multiethnische Pulsschlag von Lavapiés

  • NocheLavapies_1401435448.155.jpg

Wenn es einen Platz gibt, an dem das Madrider Nachtleben zu einem idyllischen Ort ohne Grenzen wird, ist dies zweifellos Lavapiés. Die verschiedenen, in diesem Madrider Viertel vertretenen Rassen spiegeln sich in der Vielfalt afrikanischer, arabischer und lateinamerikanischer Klänge sowie Flamenco-Rhythmen wider, die das Nachtleben in Lavapiés prägen.

In dem durch die Kreisverkehre Embajadores und Emperador Carlos V sowie die Plätze Antón Martín, Tirso de Molina und Cascorro begrenzten Gebiet von Lavapiés herrscht von morgens bis abends ein ständiges Treiben.

Wenn die Lichter der Geschäfte des Viertels ausgehen, leuchten nach und nach die seiner Kultureinrichtungen auf - das Teatro Valle-Inclán, die Casa Encendida mit ihren Konzerten, das selbstverwaltete Gemeindezentrum La Tabacalera, das Teatro Circo Price, die Filmoteca Nacional und die verschiedenen alternativen Einrichtungen machen Lavapiés zu einem Schauplatz voll überschäumender Kunst und Bohème.

Schon allein die Kombination der verschiedenen, in diesem Viertel ansässigen Nationalitäten sorgt für ein kulinarisches Angebot, das Restaurants mit indischer, libanesischer, syrischer, marokkanischer, ägyptischer, lateinamerikanischer, senegalesischer, italienischer und auch spanischer Küche umfasst. In den Straßen Lavapiés, Ave María und Miguel Servet kann man sich an diesen fremdländischen Genüssen gütlich tun, während die Straßencafés, die in der Calle Argumosa, Calle Magdalena und angrenzenden Straßen dicht an dicht liegen, ein umfangreiches Angebot an traditionellen Tavernen und modernen gastrobars beherbergen, die sich eher auf die lokale Küche konzentrieren.

Nach erfolgter Stärkung taucht man am besten ein in die Vielfalt des Unterhaltungsangebots in den für Madrid so typischen jahrhundertealten Gewölbekellern. Hier finden etwa im La Escalera de Jacob, im Kultursaal La Victoria-Sala Samotracia oder im El Juglar die unterschiedlichsten künstlerischen Darbietungen wie Stand-up-Comedy, Theater, Cabaret und Musik statt. Die Flamenco-Komponente im Nachtleben von Lavapiés bietet sich im El Candela, das bis sechs Uhr früh geöffnet hat.   

Fiestas de San Lorenzo und Fiestas Alternativas

In der zweiten Augustwoche putzen sich die Straßen in Lavapiés heraus – zum einen für die traditionelle Verbena de San Lorenzo im Rahmen des Festes, das jedes Jahr am 10. August mit Ständen, Tombolas, Kinderprogramm und Konzerten den Schutzpatron San Lorenzo der gleichnamigen Basilika im Viertel ehrt, und zum anderen für die in letzter Zeit durch die Nachbarschaftsverbände der Gegend angeregten Fiestas Alternativas. Diese Alternativveranstaltungen bieten zeitgemäße Rhythmen wie Rap oder Hiphop sowie Folkloredarbietungen im multikulturellen Rahmen des Viertels wie etwa Bauch- oder Bollywood-Tanz. 

MADRID – das Wesentliche

10 Dinge, die Sie beim ersten Madridbesuch auf keinen Fall versäumen dürfen!

Ansicht und Download nützlichen Informationsmaterials, mit dem sich der Besucher in Madrid zurechtfindet.

Werbung

OFFIZIELLE PRODUKTE

Der 92 m hohe Aussichtsturm bietet einen der besten Blicke auf die Stadt.

Steigen Sie ein und entdecken Sie die Stadt mit dem Panoramabus.

Die App für Kunstliebhaber.

Werbung