Dinge, die Sie nur in Madrid unternehmen können

  • Solamente en Madrid
    Solamente en Madrid.jpg
  • Solamente en Madrid
    solamente_en_madrid_-_copas_de_europa_real_madrid.jpg
  • Solamente en Madrid
    solamente_en_madrid.jpg
  • Parque del Oeste
    parqueoeste_01.jpg
  • Solamente en Madrid
    Solamente en Madrid.jpg

Es gibt Erlebnisse, die Sie nur in Madrid finden. Diese können kultureller und künstlerischer Art sein, aber auch in den Bereichen Unterhaltung, Sport, Gastronomie, Flamenco und Geschichte liegen, denn in Madrid können Sie Dinge unternehmen, die Sie sich in keiner anderen Stadt Europas und der Welt vorstellen würden. Im Folgenden stellen wir Ihnen unsere Auswahl vor, es gibt jedoch viel mehr:

Kaffee trinken, wo es schon Federico García Lorca und Orson Wells getan haben

In einem der berühmtesten und ältesten Literatencafés Madrids. Gemeint ist das Café Gijón, an dessen Tischen seit seinen Anfängen am Paseo de Recoletos große Schriftsteller und Dichter unserer Zeit gesessen haben, angefangen bei Benito Pérez Galdós, Ramón y Cajal und Valle-Inclán bis hin zu García Lorca, Agustín de Foxá, Fernando Fernán Gómez oder Francisco Umbral, ohne internationale Figuren wie Truman Capote oder Orson Welles zu vergessen.

Essen (oder Abendessen) im ältesten Restaurant der Welt

Das Restaurant Sobrino de Botín gilt bewiesenermaßen als ältestes gastronomisches Lokal der Welt. Es ist 294 Jahre alt und hat eine Speisekarte, die einem das Wasser im Munde zusammenlaufen lässt.

Ein paar Schritte von der Plaza Mayor entfernt, ist das Lokal weltberühmt dank seiner langen Geschichte und seiner köstlichen Braten, vor allem dem Spanferkel, obwohl das Lamm und die Venusmuscheln à la Botín auch ein Hoch wert sind. Die Crème de la Crème der spanischen (und internationalen) Gesellschaft hat hier gespeist.

Die Europa-Pokale des Real Madrid betrachten

Copas de Europa de fútbol del Real MadridDazu braucht man sich nur zum Santiago-Bernabéu-Stadion zu begeben. Dort sind die 13 Pokale des Europacups ausgestellt, die der Real Madrid erkämpft hat, und können auf der sogenannten „Tour Bernabéu“ bewundert werden. Sie befinden sich im Saal Reyes de España, und hier können Fotos und Selfies mit ihnen gemacht werden.

Der Saal, der diese Trophäen beherbergt, bietet ein Spektakel aus Licht, Sound und Konfettiregen, das jedem Fan des „weißen Clubs“ die Tränen in die Augen treibt. Gegenüber der Pokale befindet sich ein 18 Meter großer Monitor mit einer audiovisuellen Installation und einfallsreichen Spielen.

Innereien essen in Lavapiés oder Embajadores

Es gibt kein Mittelmaß. Man liebt sie oder man hasst sie. Gemeint sind die berühmten „entresijos y gallinejas“, ein Fleischgericht, das aus den Innereien des Milchlamms besteht, die im eigenen Talg gegart werden. Dieses Gericht ist sehr schmackhaft, gehört zur traditionellen Volksküche und wurde ursprünglich auf der Straße und bei Volkstänzen verkauft. In den Stadtvierteln Embajadores und Lavapiés gibt es mehrere Restaurants, die diese leckere Zubereitung servieren. Die Innereien werden pro Stück oder als Ration verkauft.

Zu Besuch in der berühmtesten Stierkampfarena der Welt

Sie ist zwar nicht die größte aber doch die bedeutendste Stierkampfarena weltweit. Sie wurde im Stadtviertel Guindalera vom Architekten José Espelius für rund 24.000 Zuschauer gebaut und von Muñoz Monasterio gestaltet. Auf der Plaza de toros Monumental de Las Ventas haben alle großen Stierkämpfer ihre „faenas“ (Arbeit) ausgetragen. Das dazugehörige Stierkampfmuseum ist täglich rund ums Jahr von 10:00 bis 18:00 Uhr geöffnet.

Flamenco auf dem berühmtesten „Tablao“ der Welt erleben

Im Corral de la Morería wurde im Jahr 1956 von Manuel del Rey ein Lokal eingeweiht, das zur berühmtesten Flamencobühne der Welt wurde. Die besten Künstler des sogenannten „cante jondo“ (tiefen Gesangs) waren in diesem Lokal zu Gast, das nun auch ein Restaurant mit Michelin-Stern unter der Leitung von David García hat.

Zu den Persönlichkeiten, die hier aufgetreten sind, gehören Pastora Imperio, La Chunga, Manuela Vargas, Antonio Gades, Paco de Lucía und viele andere bedeutende Namen des Gesangs, der Gitarre und des Flamencotanzes. Es befindet sich in unmittelbarer Nähe des Königspalastes in der Calle de la Morería.

Die Bunker des Bürgerkriegs im Parque del OesteParque del Oeste

Hier treffen wir auf die materiellen Überreste der größten Tragödie der Geschichte Madrids: des Bürgerkriegs. Von den insgesamt zwanzig Bunkern, die es während der Auseinandersetzung gab, haben nur drei überlebt. Diese können regungslos im emblematischen Parque del Oeste besichtigt werden. Ihr klaustrophobischer Anblick ist äußerst beeindruckend.

Probieren Sie den Erdbeerbaumlikör

Der Erdbeerbaum ist neben einem Baum ein Madrider Emblem. Nicht umsonst ist das Symbol der spanischen Hauptstadt ein Bär und ein Erdbeerbaum. Also, mit der roten Frucht dieses Baumes wird ein köstlicher Likör hergestellt, der in einigen Lokalen und Geschäften Madrids probiert und gekauft werden kann. Einige Zeit lang waren die Herstellung und der Verkauf dieses Likörs verboten, da der Erdbeerbaum aufgrund der Überausbeutung seiner Frucht gefährdet war. Ein Problem, das dank jahrelangen Schutzes und der Neupflanzung gelöst ist.

Heiße Schokolade im Café San Ginés

Wenige Schritte von der Puerta del Sol befindet sich diese Schokolaterie, zweifellos die berühmteste der Stadt. Seit 1894 werden hier die traditionellen Churros mit heißer Schokolade, Erfrischungsgetränke, Kaffee und anderes Gebäck serviert. Rund um die Uhr, an allen Tagen des Jahres geöffnet, beruht der Erfolg ihrer Schokolade mit Churros auf einer Jahrhunderte alten Tradition.

 

 

  • Recuerdos de Madrid - Tortilla de patata en lata
  • 10 Dinge, die Sie beim ersten Madridbesuch auf keinen Fall versäumen dürfen!

    Top 10 Madrid
  • Palacio de Cristal
Werbung
  • Erleben Sie Madrid einmal ganz anders – lassen Sie sich tätowieren, besuchen Sie einen schrägen Kurzwarenladen oder entkommen Sie einem verwunschenen Haus... der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt!

    Originelle Auszeit zu zweit
  • Escapada romántico
  • Entdecken Sie 10 geheimnisvolle und einzigartige Orte in Madrid, die Sie sich nicht entgehen lassen dürfen.

    Top 10 Alternativen
  • Templo de Debod

OFFIZIELLE PRODUKTE

Der 92 m hohe Aussichtsturm bietet einen der besten Blicke auf die Stadt.

Steigen Sie ein und entdecken Sie die Stadt mit dem Panoramabus.

Die App für Kunstliebhaber.