Tages- und Mehrtagestickets

  • Abono Transporte Turístico Madrid
    abono_transporte_turistico_2018.jpg

Das Touristenticket (Bono Turístico de Transporte), in Form von Tages- und Mehrtagestickets ermöglicht die unbegrenzte Nutzung aller öffentlichen Verkehrsmittel der Autonomen Gemeinschaft Madrid innerhalb des Gültigkeitszeitraums und ist daher eine praktische und rentable Fortbewegungsmöglichkeit in der Stadt.

Das Touristenticket gibt es für 1, 2, 3, 5 und 7 Tage bzw. zwei Tarifzonen (A und T).

Zone A umfasst:

Zone T (empfiehlt sich für den Besuch von Sehenswürdigkeiten wie El Escorial, Alcalá de Henares oder Aranjuez) umfasst:

* Nicht gültig für Hochgeschwindigkeitszüge (AVE nach Guadalajara, Avant nach Toledo) und die Regionalzüge von Renfe Operadora.

 

Erwerb des Touristentickets

Das Ticket wird ausschließlich auf die Multi Card geladen.

Die Multi Card ist eine kontaktlose, wiederaufladbare, nicht-personengebundene Karte für den öffentlichen Nahverkehr. Sie ist 10 Jahre gültig und wird mit nicht-personengebundenen Fahrkarten für die Tarifzonen des öffentlichen Nahverkehrs der Autonomen Gemeinschaft Madrid aufgeladen.

Bei Kauf des Touristentickets ist sie für Erstnutzer kostenlos. Nach Ablauf der Nutzungsdauer kann sie mit Einfachfahrscheinen oder Zehnerkarten aufgeladen werden. Bei Nichterwerb des Touristentickets sondern der Nutzung von beispielsweise Zehnerkarten, fällt für die Multi Card eine (nicht erstattungsfähige) Gebühr in Höhe von 2,50 € an.

Die Gültigkeit des Touristentickets für die jeweilige Anzahl an Kalendertagen beginnt am Tag der Erstnutzung (kann vom Kaufdatum abweichen). Bei Nachtfahrten verlängert sich die Gültigkeit bis 05:00 Uhr des Folgetags nach dem letzten Gültigkeitsdatum.

Wer bereits eine Multi Card besitzt, kann diese außerdem an den folgenden Stellen aufladen.  Ein Kauf ist dort nicht möglich:

Preise

Preise für Erwachsene (ab 12 Jahren). Kinder bis einschließlich 11 Jahre zahlen die Hälfte, für Kinder unter 4 Jahren ist kein Fahrschein erforderlich     

                                                                                                   

 

1 Tag

2 Tage

3 Tage

5 Tage

7 Tage

Zone A

8,40 €

14,20 €

18,40 €

26,80 €

35,40 €

Zone T

17,00 €

28,40 €

35,40 €

50,80 €

70,80 €

                                                                                                                                                             
Das Touristenticket beinhaltet nicht die Nutzung der öffentlichen Fahrräder BiciMAD. Für diese ist eine 1-, 2- oder 5-Tageskarte erforderlich, die direkt an den Ausgabestellen der Fahrradstandorte erhältlich ist. Alternativ dazu kann man bei den zahlreichen Fahrradverleihern in der Innenstadt ein Fahrrad mieten.

 

Mitnahme von Tieren

  • Die Mitnahme von Hunden in der Madrider Metro ist erlaubt. Dabei gilt: pro Passagier ein Hund (an der Leine, mit Maulkorb), Fahrt im letzten Wagen. Ausgenommen sind folgende Stoßzeiten: 7:30 - 9:30 Uhr, 14:00 - 16:00 Uhr, 18:00 - 20:00 Uhr. Die Einschränkung nach Tageszeiten gilt nur von Montag bis Freitag (nicht an Wochenenden und in den Monaten Juli/August).
  • Die Mitnahme von Tieren in den EMT-Bussen ist nicht gestattet. Ausgenommen sind Blindenhunde in Begleitung ihres Besitzers bzw. Trainers und kleine Haustiere.
  • In den Renfe-Nahverkehrszügen ist die Mitnahme von Hunden unabhängig von ihrer Größe zu bestimmten Uhrzeiten gestattet

 

Mitnahme von Fahrrädern

  • Die Mitnahme von Klappfahrrädern in der Metro ist auf mehreren Strecken ohne Einschränkung nach Tageszeiten möglich; die Räder können auf dem Bahnsteig zusammengeklappt werden. Nicht zusammenklappbare Räder dürfen nur zu bestimmten Zeiten mitgenommen werden.
  • Die Mitnahme von Fahrrädern in den EMT-Bussen ist je nach Platz im Bus möglich.
  • In den Renfe-Nahverkehrszügen ist die Mitnahme eines Fahrrads (egal ob Klappmodell oder nicht) ohne Einschränkung nach Tageszeiten gestattet.

Park & Ride

Madrid verfügt über 25, meist kostenlose, öffentliche Park & Ride-Parkplätze in der Stadt (und etwa 70 in der Region). Damit sollen in erster Linie Autofahrer dazu angehalten werden, ihr Auto stehen zu lassen und auf öffentliche Verkehrsmittel umzusteigen. Durch den verringerten Autoverkehr können Staus vermieden und die Luftqualität verbessert werden.

Sie kommen mit dem Auto nach Madrid? Dann parken Sie hier und helfen Sie uns, die Luftqualität zu verbessern! Genaueres finden Sie in auf der Karte und im Verzeichnis (A1 bis A6).

Apps für alle öffentlichen Verkehrsmittel:

Mit dem Taxi

Die Madrider Taxis sind weiß, haben schräg über die Vordertür einen roten Streifen und tragen das Wappen der Stadt. Ein grünes Licht auf dem Dach zeigt an, dass ein Taxi frei ist. Wenn man mitfahren möchte, genügt zum Anhalten ein Handzeichen. 

In der ganzen Stadt gibt es Taxistände, die mit einem weißen „T" auf blauem Hintergrund gekennzeichnet sind. An den Bahn- und Busbahnhöfen und am Flughafen kann man nur an den dortigen Taxiständen ein Taxi nehmen. Nähere Informationen

Elektroauto (Car-Sharing). Nutzung nach Zeit

Sie sind umweltfreundlich, machen keinen Lärm, kosten keine Parkgebühr und man muss sich nicht ums Aufladen kümmern. Wer eines nutzen will, sollte sich zwecks Bestätigung der Angaben 24 – 28 Stunden vorher im Internet anmelden, muss mindestens 18 Jahre alt und im Besitz eines EU- bzw. internationalen Führerscheins sein.

MADRID – das Wesentliche

10 Dinge, die Sie beim ersten Madridbesuch auf keinen Fall versäumen dürfen!

Ansicht und Download nützlichen Informationsmaterials, mit dem sich der Besucher in Madrid zurechtfindet.

Werbung

Laden Sie sich die Übersicht über das U-Bahn-Netz von Madrid herunter und lernen Sie das modernste unterirdische Verkehrsnetz der Welt kennen.

Werbung

OFFIZIELLE PRODUKTE

Der 92 m hohe Aussichtsturm bietet einen der besten Blicke auf die Stadt.

Steigen Sie ein und entdecken Sie die Stadt mit dem Panoramabus.

Die App für Kunstliebhaber.

Werbung
  • Hier finden Sie eine Auswahl der wichtigsten Veranstaltungen in unserer Stadt, die esMADRID.com für das Jahr 2018 getroffen hat.

    Veranstaltungskalender 2018
  • Tamara de Lempicka