Shopping entlang der Straßen Mayor und Arenal

  • De compras por Mayor y Arenal
    de_compras_por_mayor_y_arenal.jpg
  • Librería San Ginés
    libreria_san_gines.jpg
  • Calle Arenal, von Sol bis zur Plaza de Oriente
  • Vom Königspalast zur Plaza Mayor
  • Von der Plaza Mayor nach Sol

Die Calle Arenal erstreckt sich zwischen der Puerta del Sol und der Plaza de Isabel II – Ópera –, wo das Teatro Real uns von der majestätischen Plaza de Oriente trennt. Diese stets rummelige Fußgängerstraße führt uns zu einigen Geschäften und Orten, die unbedingt einen Besuch wert sind. An der Puerta del Sol geht es los...

  • Gleich bei Nummer 5 finden wir zwei der spanischen Marken für Brautmode, die auch international bekannt sind: Pronovias und Rosa Clará.
  • Direkt gegenüber, bei Nummer 6 befindet sich der offizielle Shop des Real Madrid.
  • Bei Nummer 7 das Café Ferpal: mit einer ausgezeichneten Auswahl an Schinken, Käse und internationalen Aufschnittwaren.
  • An der Ecke Calle Arenal und der Passage San Ginés, das Buchgeschäft San Ginés. Seine alten Bücher unter freiem Himmel stellen seit dem 17. Jahrhundert eines der malerischsten Eckchen der Stadt dar.
  • Bei der Straßennummer 18 befindet sich seit 1909 eine der traditionellsten Metzgereien Madrids, Fiambres La Madrileña.
  • Nur wenige Schritte entfernt überqueren wir die Calle Bordadores, wo Gläubige und Interessierte Alsina besuchen, eines der ältesten Geschäfte für religiöse und liturgische Artikel. In der nahen Umgebung gibt es jedoch auch noch andere wichtige Geschäfte dieser Art wie Palomeque oder Belloso.
  • In der Calle Arenal Nr. 19 entdecken wir ein weiteres kurioses Traditionshaus der Stadt: Monje's, ein Geschäft, das seit 1067 Perücken, Haarteile und Toupets verkauft.

Endlich gelangen wir auf die Plaza de Isabel II, die eher für die in ihrer Mitte gelegenen Metrostation Ópera bekannt ist, und von wo aus wir um das Teatro Real herum schließlich zu den Gärten der Plaza de Oriente kommen.

DAS INTERESSIERT SIE

Blumen, Kunsthandwerk und Gastronomie aus aller Welt, Lesecafés, eine neuerfundene Markthalle und ein fast 300 Jahre alter Straßenmarkt.

Vornehmes Ambiente und exklusive Geschäfte mit besonderem Augenmerk auf Haute Couture und Herrenmode.

Auf einer Sightseeing-Tour rund um den Tempel von Debod und den Aussichtsturm Faro de Moncloa trifft man auf unzählige Geschäfte mit einem Angebot für jeden Geschmack und Geldbeutel.

Shopping unter freiem Himmel rund um den Kilometer 0 an der Puerta del Sol ist 365 Tage im Jahr möglich.

  • Reiseführer Essen in Madrid
Werbung
  • Hier finden Sie eine Auswahl der wichtigsten Veranstaltungen in unserer Stadt, die esMADRID.com für das Jahr 2018 getroffen hat.

    Veranstaltungskalender 2018
  • Tamara de Lempicka

OFFIZIELLE PRODUKTE

Der 92 m hohe Aussichtsturm bietet einen der besten Blicke auf die Stadt.

Steigen Sie ein und entdecken Sie die Stadt mit dem Panoramabus.

Die App für Kunstliebhaber.

Werbung