Shopping: Gran Vía

  • Compras: Gran Vía
    compras_gran_via.jpg
  • Compras: Gran Vía
    compras_gran_via.jpg
  • Compras: Gran Vía
    compras_gran_via.jpg
  • Primark
    primark.jpg
  • granviacomprasstarbucks_1401868720.236.jpg

Die Gran Vía ist zweifellos die bekannteste und lebhafteste Lebensader Madrids. Eine herrliche, 1300 m lange Straße mit über 100 Jahren Geschichte, an der einige der beliebtesten Geschäfte der Stadt zu finden sind. Ein wahres Einkaufsparadies im Freien, das jährlich über 10 Millionen Besucher anlockt.

Die Gran Vía beginnt im Osten, an der Einmündung zur Straße Alcalá. Von dort aus verläuft sie über drei Hauptabschnitte bis zum Plaza de España:

von Alcalá bis Red de San Luis

Dieser erste Teil ist aus architektonischer Sicht einer der schönsten Straßenabschnitte, auf dem sich verschiedene, historische Geschäfte befinden, die dem Auftrieb der großen Einkaufsketten und internationalen Marken standhalten konnten. Zu den bemerkenswertesten zählen die elegante Galerie von LOEWE, mit der Hausnummer 8; das Juweliergeschäft Grassy, mit der Hausnummer 1, das ein wahres Museum hochwertiger Uhren ist; oder der Juwelier Sanz, der schon das Dekolleté der Königin Victoria Eugenia mit Smaragden geschmückt hat.

Diese Lokale halten die Zeiten lebendig, in denen die Gran Vía für Eleganz und Klasse stand. Mit den neuen Zeiten halten aber auch die modernen internationalen und populären Marken ihren Einzug. In diesem ersten Abschnitt der Straße wurden kürzlich neue Lokale eröffnet, wie das von New Balance, mit der Hausnummer 18, oder das Geschäft von Adidas, mit der Hausnummer 21, direkt an der Ecke zur Straße Montera, wo der zweite Abschnitt der Gran Vía beginnt.

von Red de San Luis bis Callao

Das „Netz“ —Red—, das die Straßen Montera, Fuencarral und Hortaleza formen und die sich mit der Gran Vía kreuzen, ist unter dem Namen Red de San Luis bekannt. Hier beginnt der zentrale und betriebsamste Abschnitt dieser Straße, in dem sich einige der großen Marken angesiedelt und ihr Geschäft in ehemaligen Kinos eingerichtet haben sowie Lokale, die die Pracht alter Einkaufsgalerien, die mit denen von Paris konkurrieren wollten, wieder aufleben lassen.

Das Gebäude der Telefónica (Gran Vía 28) diente in der Vergangenheit als Sitz dieses Telekommunikationsunternehmens und beherbergt heute ein großes Technologiegeschäft und einen Kulturraum. In diesem Abschnitt finden wir zahlreiche Modefirmen für jeden Geschmack: Bershka, Stradivarius, Cortefiel… Zu den Geschäften, die viele Besucher anlocken, gehören auch: H&M, in dessen Lokal in der Gran Vía 37 noch dem Pomp zu sehen ist, der das ehemalige Kino Avenida und den mythischen Festsaal Pasapoga, wo von Nazi-Spionen bis zu Stars wie Ava Gardner oder Gary Cooper zu Gast waren, charakterisierte; ZARA (Gran Vía 34); einer der offiziellen Shops des Real Madrid (Gran Vía 31); oder PRIMARK, dessen spektakuläre Filiale in Gran Vía 32 für Aufsehen gesorgt hat.

Neben all diesen internationalen Modegeschäften lohnt sich ein Stopp in der Gran Vía 29, um sich in den Etagen und Ecken von La Casa del Libro zu verlieren, einer Buchhandlung, die Zeuge des zwanzigsten Jahrhunderts war und noch immer über ein riesiges Angebot verfügt, das sowohl aktuelle Bestseller wie auch wissenschaftliche Experten-Fachbücher beinhaltet;  sowie in Gran Vía 27, wo das eindrucksvolle Textilgeschäft Julián López den Zahn der Zeit überdauert.

von Callao bis Plaza de España

Auf Höhe des Capitol Gebäudes mit der berühmten Schweppes-Werbung beginnt der letzte Abschnitt der Gran Vía. Ab diesem Punkt bis zum Plaza de España finden wir unzählige Souvenirläden für Touristen, aber auch einige beachtenswerte Lokale wie das Geschäft von Benetton (Gran Vía 41), Lacoste (Gran Vía 51), Carmina (Gran Vía 58) oder den Shop vom Atlético de Madrid.

 

DAS INTERESSIERT SIE

Unabhängige Mode für alle Gelegenheiten, trendige Accessoires und Feinkostläden für anspruchsvolle Gaumen.

Vornehmes Ambiente und exklusive Geschäfte mit besonderem Augenmerk auf Haute Couture und Herrenmode.

Wir stellen Ihnen die ´Goldene Meile’ von Madrid vor. Gönnen Sie sich etwas!

Blumen, Kunsthandwerk und Gastronomie aus aller Welt, Lesecafés, eine neuerfundene Markthalle und ein fast 300 Jahre alter Straßenmarkt.

Werbung
  • Reiseführer Essen in Madrid
Werbung
  • Hier finden Sie eine Auswahl der wichtigsten Veranstaltungen in unserer Stadt, die esMADRID.com für das Jahr 2018 getroffen hat.

    Veranstaltungskalender 2018
  • Clotilde sentada en un sofá, 1910. Óleo sobre lienzo. Museo Sorolla, Madrid © Ministerio de Cultura
Werbung

OFFIZIELLE PRODUKTE

Der 92 m hohe Aussichtsturm bietet einen der besten Blicke auf die Stadt.

Steigen Sie ein und entdecken Sie die Stadt mit dem Panoramabus.

Die App für Kunstliebhaber.