Shopping: Über das Zentrum Madrids hinaus

  • Compras: Más allá del centro de Madrid
    compras_mas_alla_del_centro_de_madrid.jpg
  • Compras: Más allá del centro de Madrid
    compras_mas_alla_del_centro_de_madrid.jpg
  • Compras: Más allá del centro de Madrid
    compras_mas_alla_del_centro_de_madrid.jpg

Jeder weiß um die attraktiven Shopping-Möglichkeiten im Zentrum und den bekanntesten Vierteln Madrids. Aber wir können auch andere Gegenden der Stadt kennenlernen und dort einige Einkäufe tätigen.

Angefangen im Norden der Hauptstadt ist das Einkaufszentrum La Vaguada eine der interessantesten Einkaufmöglichkeiten. Es war eines der ersten Einkaufszentren in der Autonomem Gemeinschaft Madrid und ist ein beeindruckender Ort, der von dem angesehenen kanarischen Künstler César Manrique mit viel natürlichem Licht, Vegetation, Wasserfällen, offenen Räumen, Bereichen zum Ausruhen geschaffen und zur Begrenzung des optischen Effekts unterirdisch konstruiert wurde.  Im Inneren sind zahlreiche Geschäfte untergebracht, die jedes Jahr 25 Millionen Besucher anziehen. Dazu gehören auch die gefragtesten Name der spanischen und internationalen Mode – Zara, Mango, H&M… - sowie das bekannteste spanische Kaufhaus El Corte Inglés und ein riesiger Supermarkt der Kette Alcampo.

Auch können wir uns vom Zentrum in Richtung Osten entfernen und einige Einkaufsviertel entdecken, die nicht so überlaufen sind, aber über ein vergleichbares Angebot verfügen. Im Stadtteil Hortaleza können wir dem Einkaufszentrum Palacio de Hielo einen Besuch abstatten. Neben den beliebtesten und bekanntesten Marken der Prêt-à-Porter-Mode, gibt es hier ein reichhaltiges Angebot an internationalen Restaurants, Kinos und zum vergnüglichen Zeitvertreib eine Eislaufbahn.

Wenn wir etwas exklusiver einkaufen möchten, können wir einen Abstecher in das Einkaufszentrum Arturo Soria Plaza machen, das auch im Osten, aber schon im Stadtteil Ciudad Lineal auf einer der exklusivsten und geschichtsträchtigsten Straßen Madrids liegt: hier finden wir Firmen wie Farrutx, Tintoretto, Roberto Verino, Coronel Tapioca, Accesorize, Pepe Jeans, Imaginarium oder Trucco.

Ein weiteres lebhaftes und beliebtes Geschäftsviertel dieses Stadtteils ist der Abschnitt der Straße Alcalá, die durch die Viertel Quintana und Pueblo Nuevo führt. Ein Beispiel für das Zusammenleben von kleinen lokalen Läden und verschiedenen internationalen Firmen. Einige der interessanten Einkaufsmöglichkeiten sind das Kurzwarengeschäft La Torre, auf dem Plaza de Quintana, das seit Jahrzehnten für Professionalität bürgt oder die außergewöhnlichen T-Shirts von El Señor Miyagi, die mit spaßigen, freakigen Texten und lustigen Hinweisen auf die Pop-Kultur bedruckt sind.

Vicálvaro hat rund um die Straße San Cipriano auch ein lebhaftes Geschäftsleben sowie das Einkaufszentrum Vilcálvaro zu bieten und in San Blas – Canillejas liegt das große Einkaufszentrum Plenilunio.

Etwas weiter südlich können wird das lebhafte Geschäftsleben von einem der interessantesten, lebendigsten und charakteristischsten Viertel Madrids entdecken, Vallecas. Die Avenida de la Albufera und der Bulevar Villa de Vallecas erhalten den traditionellen Flair der kleinen Madrider Läden aufrecht.

Im Süden und Osten der Hauptstadt treffen wir auf ein seit jeher sehr beliebtes Viertel mit interessanten Einkaufsmöglichkeiten. In Arganzuela empfiehlt sich ein Besuch bei Mobeo, einem der vielseitigsten Fahrradgeschäfte und –werkstätten Madrids, mit Workshops, Vorträgen, Fahrradschule und einem riesigen Angebot an Klapp- und Elektrofahrrädern. In Villaverde sollten Sie es nicht verpassen,  La Jaula zu besuchen,  ein auf Schinken und Käse spezialisierter Laden, in dem man den ursprünglichen Geist dieses historischen Viertels hautnah spüren kann. Versäumen Sie nicht, einen Halt in Ráduga zu machen, das auf Produkte und Kunsthandwerk aus Russland spezialisiert und einer der wenigen Orte ist, wo man echte Matrjoschka-Schachtelpuppen und Balalaikas erwerben kann.

Wenn wir unsere Route in Richtung Westen fortsetzen, finden wir in dem Einkaufszentrum Plaza Río 2, im Stadtteil Usera, eine Reihe bekannter Marken und Ketten oder können entlang der Straße Marcelo Usera die kleinen, lokalen Läden entdecken. La Ermita, im Stadtteil Latina, und, schon in Carabanchel, die Geschäfte entlang der Straße General Ricardos sowie das Einkaufszentrum Isla Azul, das größte in Madrid, sind weitere Einkaufszentren im Süden und Westen der Stadt.

DAS INTERESSIERT SIE

Wir machen einen Abstecher zu der wohl bekanntesten Straße Madrids und besuchen auf einer Shopping-Tour einige der besten Geschäfte.

Vornehmes Ambiente und exklusive Geschäfte mit besonderem Augenmerk auf Haute Couture und Herrenmode.

Eines der elegantesten Viertel Madrids für Kunden, die wissen, was sie wollen und die aufgrund ihres guten Geschmacks ohne die Notwendigkeit von Luxus zu erkennen sind.

Geschäfte mit Charakter, jede Menge Kunsthandwerk und das ein oder andere gastronomische Highlight. So lässt sich das Shopping im Viertel Conde Duque gestalten.

Werbung
  • Reiseführer Essen in Madrid
Werbung

OFFIZIELLE PRODUKTE

Der 92 m hohe Aussichtsturm bietet einen der besten Blicke auf die Stadt.

Steigen Sie ein und entdecken Sie die Stadt mit dem Panoramabus.

Die App für Kunstliebhaber.