Shopping: Conde Duque

  • Compras: Conde Duque
    compras_conde_duque.jpg
  • Compras: Conde Duque
    compras_conde_duque.jpg
  • Compras: Conde Duque
    compras_conde_duque.jpg
  • Compras: Conde Duque
    compras_conde_duque.jpg
  • Compras: Conde Duque
    compras_conde_duque.jpg
  • Compras: Conde Duque
    compras_conde_duque.jpg

Das Viertel Conde Duque entstand rund um die gleichnamige ehemalige Kaserne und verleiht dieser Gegend ihren eigenen Charakter. Es handelt sich um ein fröhliches, bohemisches und lässiges Stadtviertel, in dem sich aufstrebende, moderne Geschäfte, die aber einen deutlichen Vintage-Charakter aufweisen, angesiedelt haben. Die Ruhe und Gelassenheit des Viertels kontrastieren mit der hektischen und frenetischen Geschäftigkeit der Gran Vía, des Plaza de España und der Straße Princesa, die das Viertel im Süden begrenzen.

Sollten Sie einen Einkaufsbummel durch das Viertel Conde Duque geplant haben, erwarten Sie keine großen Einkaufszentren, Kaufhausketten oder Supermärkte. Eines der Merkmale der Geschäfte dieser Gegend ist das große Angebot an Autorenläden. Kleine Lokale mit einer besonderen Dekoration und Atmosphäre, die ihnen ihre eigene Persönlichkeit verleihen.

Die Mode ist eines der Highlights dieser Gegend, in der sich Designer und Marken angesiedelt haben, die die Sie nirgendwo sonst in der Stadt finden. Dazu gehören Geschäfte wie Mini mit einem erlesenen Angebot an exklusiver Kleidung mit einem englischen Touch, La compañía polar, das zu einer Referenzadresse für Herrenkleidung geworden ist und Maggie, das Damenmode verkauft. Conde Duque ist ein Viertel, in dem das Klassische und Moderne schwer zu trennen scheint und wo man sowohl ein Kleidungsstück des britischen Mod-Stils der siebziger Jahre wie auch trendige Sportbekleidung aus exklusiven Kollektionen finden kann.

Neben diesem Angebot an alternativen Modegeschäften, können wir auch andere bemerkenswerte und außergewöhnliche Geschäfte finden, wie Läden, in denen man musikalische Kleinode in Form von Vinyl-Schallplatten erwerben kann, Buchhandlungen mit Raritäten und exklusiven Ausgaben, sowie Lokale, die handgemachte Handtaschen und andere Handwerksartikel herstellen und wo gebrauchte Gitarren und Fahrräder instand gesetzt, wie peSeta und das Schuhgeschäft Duke, wo führende Marken, aber auch restaurierte Fahrräder aus den 70er und 80er Jahren verkauft werden, sowie unterschiedliche Spielwarengeschäfte.

Unter den zuletzt erwähnten sticht vor allem Juguetrónica hervor, ein Spielwarengeschäft, das auf einer Fläche von mehr als 1100 m2 äußerst originelle und funktionierende Spielzeuge ausstellt und jede Menge Spaß bietet. Der perfekte Ort, um ein tolles und originelles Geschenk zu finden. Im Inneren beherbergt das Geschäft The Robot Museum, mit allen Arten und Größen von Robotern und außergewöhnlichen Stücken.

Ein Streifzug durch diese Straßen lohnt sich auch für den, der auf der Suche nach einem gastronomischen Souvenir ist; La Quesería Cultivo, Quesería Conde Duque, der Mercado de los Mostenses, mit einem vielfältigen internationalen Angebot oder Panic sind einige der Anlaufstellen, die Sie nicht verpassen sollten.

DAS INTERESSIERT SIE

Blumen, Kunsthandwerk und Gastronomie aus aller Welt, Lesecafés, eine neuerfundene Markthalle und ein fast 300 Jahre alter Straßenmarkt.

Vornehmes Ambiente und exklusive Geschäfte mit besonderem Augenmerk auf Haute Couture und Herrenmode.

Auf einer Sightseeing-Tour rund um den Tempel von Debod und den Aussichtsturm Faro de Moncloa trifft man auf unzählige Geschäfte mit einem Angebot für jeden Geschmack und Geldbeutel.

Shopping unter freiem Himmel rund um den Kilometer 0 an der Puerta del Sol ist 365 Tage im Jahr möglich.

  • Reiseführer Essen in Madrid
Werbung

OFFIZIELLE PRODUKTE

Der 92 m hohe Aussichtsturm bietet einen der besten Blicke auf die Stadt.

Steigen Sie ein und entdecken Sie die Stadt mit dem Panoramabus.

Die App für Kunstliebhaber.

  • Hier finden Sie eine Auswahl der wichtigsten Veranstaltungen in unserer Stadt, die esMADRID.com für das Jahr 2018 getroffen hat.

    Veranstaltungskalender 2018
  • Tamara de Lempicka
Werbung