Auf den Spuren des islamischen Madrid

  • Muralla árabe
    historiamurallaarabe_1400659517.197.jpg
  • Etwas Geschichte
  • Was sehen
  • Kultur- und Gebetsstätten
  • Restaurants

Im Jahr 865, ließ Muhammad I., Sohn von Abd ar-Rahman II., die Siedlung Magerit, einst Matrice (Matrize oder Bach) befestigen. Der Name bezog sich auf die Quellen vor Ort und den Bach, der die heutige Calle Segovia entlangfloss.

Zwei Jahrhunderte später, im Jahr 1083, gelange es dem König von Kastilien Alfons VI. der Mutige jedoch den Ort wiederzuerobern, auch wenn später viele Jahre lang Muslims, Juden und Christen hier zusammen lebten. Die Fusion der arabischen und romanischen Namen führte zur Vorrangstellung des Ortsnamens Madrid.

MADRID – das Wesentliche

10 Dinge, die Sie beim ersten Madridbesuch auf keinen Fall versäumen dürfen!

Ansicht und Download nützlichen Informationsmaterials, mit dem sich der Besucher in Madrid zurechtfindet.

Werbung

OFFIZIELLE PRODUKTE

Der 92 m hohe Aussichtsturm bietet einen der besten Blicke auf die Stadt.

Steigen Sie ein und entdecken Sie die Stadt mit dem Panoramabus.

Die App für Kunstliebhaber.