Der Erdbeerzug

  • Tren de la Fresa
    tren_fresa_cartel_2019.jpg
  • Tren de la Fresa
    tren_fresa_2019.jpg
  • Tren de la Fresa 2017
    trenfresaactores2017.jpg
  • Tren de la Fresa
    trendelafresa2016vagones.jpg
  • Tren de la Fresa 2018
    tren_de_la_fresa_2018_2.jpg

Der Erdbeerzug oder Tren de la Fresa unternimmt 2021 je eine Fahrt am 19. und 20. Juni sowie insgesamt 14 Fahrten an den Wochenenden vom 18. September bis 31. Oktober (18., 19., 25., 26. Sept. und 2., 3., 9., 10., 16., 17., 23., 24., 30., 31. Okt).

Fahrkartenverkauf


Seit 1984 startet der Tren de la Fresa, der Erdbeerzug, jeweils im Frühjahr und Herbst seine Fahrt auf der traditionellen Strecke zwischen Madrid und Aranjuez, einer Kleinstadt 44 km südlich der Metropole, die von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde. Der historische Zug, der die erste Eisenbahnverbindung der Region Madrid nachvollzieht, fährt am Eisenbahnmuseum ab. Die Passagiere kommen dabei in den Genuss der berühmten Aranjuez-Erdbeeren, die vom historisch gekleideten Zugpersonal gereicht werden.

Die erste Bahnstrecke Madrids und zweite Spaniens wurde im Jahr 1851 von Königin Isabel II. eingeweiht und sie verband das Königsschloss Palacio Real de Aranjuez mit der spanischen Hauptstadt. Ursprünglich sollte diese Trasse Madrid mit dem Mittelmeer verbinden, doch wäre der Bahnhof von Aranjuezbis heute Endstation geblieben, hätte man die Strecke nicht damals schon bis zum Palast verlängert, um die Reise für die Königsfamilie bequemer zu machen. Seit 1984 fährt der Erdbeerzug (auf der Fahrt reichen Zugbegleiterinnen in historischen Kostümen köstliche Erdbeeren) als Hommage für diese damals revolutionäre Technik, mit der die industrielle Revolution in Spanien Einzug hielt.

Seit letztem Jahr fährt der Tren de la Fresa im Eisenbahnmuseums ab und wird von einer historischen E-Lock Modell 289-015 aus den 70er Jahren gezogen, die zum Fundus des Madrider Eisenbahnmuseums gehört. Dahinter befindet sich ein Waggon zweiter Klasse. Er gehört zu einer der ersten Metallwagenserien, die Renfe zwischen 1947 und 1953 bauen ließ. Abgerundet wird der Erdbeerzug mit vier zwischen 1914 und 1930 gebauten Holzwaggons Modell Costa, die seinerzeit von der Eisenbahnesellschaft MZA (Madrid-Zaragoza-Alicante) im Nahverkehr eingesetzt wurden, sowie einem Gepäckwagen und einem Waggon aus den 60er Jahren.

Saison 2021

Die neue Saison des Erdbeerzugs oder Tren de la Fresa startet am 19. Juni 2021. Der Zugbetrieb jährt sich damit zum 37. Mal und fällt dieses Jahr mit der Feier zum 170-jährigen Bestehen der im Februar 1851 eingeweihten Bahnlinie Madrid - Aranjuez zusammen.

Ein neues Angebot für die Zuggäste ist der Download einer App (Google Play und bald auch AppStore), die umfassende Informationen über den Zug, seine Geschichte, die einzelnen Strecken, das Touristik- und Kulturangebot von Aranjuez sowie weitere interessante Fakten enthält. Die Schaffner und das übrige Zugpersonal sind bei der Betreuung der Fahrgäste entsprechend kostümiert.

Termine 2021 (16 Fahrten):

  • Frühling: 19. und 20. Juni (2 Fahrten)
  • Herbst: 18. September bis 31. Oktober jeweils am Wochenende (14 Fahrten: 18., 19., 25., 26. September und 2., 3., 9., 10., 16., 17., 23., 24., 30., 31. Oktober)

Fahrplan 2021: 

  • Abfahrt vom Eisenbahnmuseum: 10:00 Uhr. Ankunft in Aranjuez um 11:00 Uhr
  • Rückfahrt: 18:36 Uhr vom Bahnhof Aranjuez. Ankunft im  Eisenbahnmuseum Madrid um 19:30 Uhr.

Routen:

  • ROUTE 1 - Erdbeeren mit Sahne: Touristenbähnchen und Führung zu Fuß durch die Parks Jardín del Parterre und Jardín de la Isla. Erwachsene: 30 € / Kinder: 20 €
  • ROUTE 2 -  Tajo-Erdbeeren: Fahrt auf Touristenschiff und  Führung zu Fuß durch Außenbereiche Palacio Real und Parks Príncipe, Parterre und Rey. Erwachsene: 35 € / Kinder: 25 €
  • ROUTE 3 - Königliche Erdbeeren: Besichtigung Palacio Real, Museo de Falúas und Park Jardín del Príncipe. Erwachsene: 35 € / Kinder: 25 €

Allgemeine Informationen:

 

ANDERE TOURISMUS ZÜGE

Entdecken Sie die Geburtsstadt von Miguel de Cervantes auf einzigartige Weise! Aufgrund der Situation infolge der durch Covid-19 bedingten Gesundheitskrise fällt der vorgesehene Zugbetrieb bis auf weiteres aus.

Eine unterhaltsame Zeitreise zurück ins Mittelalter mit anschließender Erkundung einer eindrucksvollen Stadt mit vielen Jahrhunderten Geschichte. Aufgrund der Situation infolge der durch Covid-19 bedingten Gesundheitskrise fällt der vorgesehene Zugbetrieb bis auf weiteres aus.

Im historischen Zug von Madrid zur Klosterresidenz San Lorenzo de El Escorial und die Geheimnisse des Reiches von Philipp II. entdecken. Aufgrund der Situation infolge der durch Covid-19 bedingten Gesundheitskrise fällt der vorgesehene Zugbetrieb bis auf weiteres aus.

Reisen Sie im historischen Zug mit Dampflokomotive durch die wunderschöne Landschaft im Südosten Madrids. Aufgrund der Situation infolge der durch Covid-19 bedingten Gesundheitskrise fällt der vorgesehene Zugbetrieb bis auf weiteres aus.

  • Entdecken Sie die Umgebung von Madrid – die einzige Stadt der Welt mit neun Weltkulturerbestädten in einem Umkreis von weniger als zwei Stunden.

    Welterbe
  • Catedral de Toledo
Werbung
  • Sind Sie Kinogänger oder eher Fußballfan? Lieben Sie es exklusiv oder klassisch? Egal, in Madrid finden Sie Touren für jeden Geschmack.

    Touren in Madrid
  • Turistas Madrid
Werbung
  • Planes al aire libre en primavera
Werbung

OFFIZIELLE PRODUKTE

Der 92 m hohe Aussichtsturm bietet einen der besten Blicke auf die Stadt.

Die schönsten Souvenirs online bestellen! (Seite auf Spanisch)

25 außergewöhnliche Führungen (Seite auf Spanisch)