Der Zug nach Arganda

  • El Tren de Arganda
    el_tren_de_arganda.jpg
  • El Tren de Arganda
    el_tren_de_arganda.jpg
  • El Tren de Arganda
    el_tren_de_arganda.jpg

Im Jahr 1990 kaufte eine Gruppe von Eisenbahn-Liebhabern eine alte Dampflok, die verschrottet werden sollte. Nach und nach ist es dieser Non-Profit-Vereinigung gelungen, das historische Gefährt zu rekonstruieren und zudem den Abschnitt La Poveda (Arganda) und La Laguna del Campillo (Rivas) der ehemaligen Bahnstrecke von Tajuña (die 1997 stillgelegt wurde) wieder in Betrieb zu nehmen. So wurde 2003 jener Zug, der mit einem reimenden Sprichwort sogar sein Plätzchen im Volksmund hatte, wieder zum Leben erweckt. „El tren de Arganda, que pita más que anda (Der Zug nach Arganda pfeift mehr als er läuft).“

Die Fahrt beträgt ca. 4 km und dauert zwischen 40 und 45 Minuten. Da es sich um einen historischen Zug handelt, hängt die Dauer von den Wetterbedingungen ab, wobei bei extrem widrigen Bedingungen die Dampflok möglicherweise durch eine Diesellok ersetzt wird. Abfahrt ist in der Station La Poveda, in Arganda del Rey, wo sich ihr Sitzt und Museum befindet. Von dort geht es von Dampfwolken umhüllt weiter bis zum Bahnsteig in Laguna del Campillo, am Ufer des großen Stausees des gleichen Namens im Nachbarort Rivas-Vaciamadrid. Dort können die Passagiere aussteigen und beim 10-minütigen Manöver zur Umstellung der Fahrtrichtung für die Rückfahrt zusehen. Schließlich fährt der Zug in Richtung La Poveda, wo das kleine Eisenbahnmuseum besucht werden kann, in dem Erinnerungen und Antiquitäten aus der Welt der Eisenbahn zu sehen sind und das Ambiente eines historischen Bahnhofs nachgestellt ist.

Auf dieser Fahrt geht es zweimal über den Jarama-Fluss, und zwar über eine spektakuläre, 175 Meter lange Eisenbrücke, dem historischen Szenario der Schlacht bei Jarama während des Bürgerkriegs.

Dieser Touristenzug fährt jeden Sonntag im März, April und Mai und jeden Sonntag im Oktober, November und Dezember.

Fahrzeiten:

Sonntags im März, April, Mai, Oktober, November und Dezember.

Abfahrt: 10:00, 11:00, 12:00 und 13:00 Uhr

Buchungen:

Telefonisch: + 34 630 336 840

Schalterstunden: 10:00 – 14.00 Uhr / 16:00 – 19:00 Uhr

Per E-Mail: reservas@vapormadrid.com

Vor Samstag 16 Uhr die Anzahl und das Alter der Passagiere angeben.

Preis:

Fahrt mit der Dampflok (hin und zurück) + Besichtigung des kleinen Eisenbahnmuseums: 5 €

Besichtigung der Modelleisenbahn: 2 €

Kinder unter 3 Jahre: gratis

DAS INTERESSIERT SIE

Entdecken Sie die Geburtsstadt von Miguel de Cervantes auf einzigartige Weise! (8. April bis 9. Dezember 2017, ausgenommen August und 2. September).

Die Fahrt in einem Zug aus der Zeit vom Ende des 19. Jahrhunderts von Madrid nach Aranjuez erinnert an die erste Bahnstrecke der Region Madrid (samstags und sonntags, von ende April bis Oktober, ausgenommen Juli und August).

Eine unterhaltsame Zeitreise zurück ins Mittelalter mit anschließender Erkundung einer eindrucksvollen Stadt mit vielen Jahrhunderten Geschichte (mehrere Samstage April, Mai, Juni, September, Oktober und November).

Im historischen Zug von Madrid zur Klosterresidenz San Lorenzo de El Escorial und die Geheimnisse des Reiches von Philipp II. entdecken.

Entdecken Sie die Umgebung von Madrid – die einzige Stadt der Welt mit neun Weltkulturerbestädten in einem Umkreis von weniger als zwei Stunden.

Entdecken Sie die Stadt auf eigene Faust, schließen Sie sich einer Führung an oder besuchen Sie die Umgebung Madrids.

  • Reiseführer Essen in Madrid
Werbung
  • Hier finden Sie eine Auswahl der wichtigsten Veranstaltungen in unserer Stadt, die esMADRID.com für das Jahr 2018 getroffen hat.

    Veranstaltungskalender 2018
  • Duchamp, Magritte, Dalí: los revolucionarios de 1900
Werbung

OFFIZIELLE PRODUKTE

Der 92 m hohe Aussichtsturm bietet einen der besten Blicke auf die Stadt.

Steigen Sie ein und entdecken Sie die Stadt mit dem Panoramabus.

Die App für Kunstliebhaber.