Shopping: Las Salesas

  • Compras: Las Salesas
    compras_las_salesas.jpg
  • Compras: Las Salesas
    compras_las_salesas.jpg
  • Compras: Las Salesas
    compras_las_salesas.jpg
  • lemonieztienda_1395828285.88.jpg
  • Compras: Las Salesas
    salesas4.jpg
  • Compras: Las Salesas
    compras_las_salesas.jpg

Das Viertel Las Salesas ist eines der interessantesten Einkaufsgebiete der Stadt. Kleine, aber bedeutende Geschäfte erhalten einerseits dank ihres eleganten und urbanen Designs ein avantgardistisches Bild aufrecht, ohne jedoch dabei den Charme des Nahliegenden zu verlieren.  Bisher haben sich hier keine der großen Verkaufsketten angesiedelt. Eine Oase der Concept Stores für Shopping addicts, Influencers, Igers und Trend Setters, aber mit einem folkloristischen Touch.

Entlang der Straßen finden wir die besten jungen, aber doch schon anerkannten Designer des pulsierenden spanischen Modepanoramas, wie Lemoniez —Argensola, 17— einer der renommiertesten spanischen Designer, Ailanto —Orellana, 14—, das Geschäft der Brüder Muñoz aus Bilbao oder Juanjo Oliva —Justiniano, 14—, der nachdem er Designer bei dem Giganten ZARA war, seine eigene Firma öffnete, die schon in zahlreichen Modeshows ausgezeichnet wurde.

Wenn wir auf der Suche nach aktuellen Mehrmarken- oder exklusiver Mode sind, ist Le Marche aux Puces —Fernando VI, 2— der richtige Ort, Accessoires und Schuhe mit exquisiten Akzenten für Damen und Herren mit einem besonderen Geschmack; Et bang!Pelayo, 66—, handgemachte Accessoires und Taschen aus Spanien; Pinkoco —Piamonte, 22—, Kosmetik, Dekoration und Accessoires mit einer Mischung aus Natur und kolonialem Stil; oder Lander Urquijo —Fernando VI, 23—, Herrenmode großer Marken für den urbanen und souveränen Mann.

Die Gegend gehört auch zu den Mekkas des neuen Trends der Concept Stores, Läden, die völlig unterschiedliche Produkte anbieten, die aber einen gemeinsamen Leitfaden bzw. Stil aufweisen, wie DO — Fernando VI, 13— mit seinen wunderschönen Objekten internationaler Marken; Despacio Concept Store —Belén, 10—, liebevolle Auswahl an Accessoires, Schuhen, Dekoration und Gadgets; Gion —Barquillo, 18—, mit einem Angebot an unterschiedlichen Modeartikeln und Alltagsgegenständen mit einer Gemeinsamkeit: das Herkunftsland ist Japan; oder der interessante Laden González & González —Pelayo, 68—, ein gewagtes Zukunftsprojekt, ausgerichtet auf Produkte, Gegenstände und Design, die es schon immer gegeben hat: seine Philosophie ist, dass, wenn etwas gut gemacht ist, es nicht notwendig ist, es zu ändern.

Das Viertel beherbergt auch spezialisierte Fachgeschäfte mit hochwertigen Angeboten. Lumas —Barquillo, 23— einer der besten Orte der Stadt, um Fotografien und grafische Kunst aus limitierten Auflagen zu angemessenen Preisen zu erstehen. Dai Chun Lin —San Lucas, 11— chinesische Kosmetik dieser 1628 gegründeten Marke. Abarca Shoes —Almirante, 8— widmet sich dem Comeback der Espadrilles. Das Korbwarengeschäft Sagon —Fernando VI, 7— stellt außergewöhnliche, dekorative oder praktische Stücke aus Naturfasern, wie das traditionelle Rattan, her.  Slowroom —Plaza de las Salesas, 2— einer der attraktivsten Fahrradläden der Stadt. Weitere interessante Geschäfte sind Cacto Cacto, das sich auf Kakteen spezialisiert hat; Cacao Sampaka, für die Liebhaber guter Schokolade; Poncelet, eine der umfangreichsten und besten Auswahl an Käsesorten der Stadt; Panod, eine der neuen Bäckereien der Stadt mit Backwaren nach ursprünglichen Rezepten; und, nicht zu vergessen, Antonio Machado, ohne Zweifel, eine der besten Buchhandlungen der Stadt.

Salesas Village

Einer der lebhaftesten Treffpunkte des Viertels ist Salesas Village, auf dessen Straßen das Beste aus den Geschäften und eine Vielzahl an Aktivitäten für die ganze Familie geboten werden. Findet in der Regel am ersten Samstag eines jeden Monats statt.

DAS INTERESSIERT SIE

Unabhängige Mode für alle Gelegenheiten, trendige Accessoires und Feinkostläden für anspruchsvolle Gaumen.

Vornehmes Ambiente und exklusive Geschäfte mit besonderem Augenmerk auf Haute Couture und Herrenmode.

Wir stellen Ihnen die ´Goldene Meile’ von Madrid vor. Gönnen Sie sich etwas!

Blumen, Kunsthandwerk und Gastronomie aus aller Welt, Lesecafés, eine neuerfundene Markthalle und ein fast 300 Jahre alter Straßenmarkt.

Werbung
  • Reiseführer Essen in Madrid
Werbung

OFFIZIELLE PRODUKTE

Der 92 m hohe Aussichtsturm bietet einen der besten Blicke auf die Stadt.

Steigen Sie ein und entdecken Sie die Stadt mit dem Panoramabus.

Die App für Kunstliebhaber.

Werbung