Cervantes Madrid

  • cervantesmadrid_1426692180.737.jpg

Die Entdeckung der sterblichen Überreste von Miguel de Cervantes in der Krypta der Kirche des Convento de las Trinitarias sorgte dafür, dass einer der berühmtesten Bürger Madrids wieder in Mode kam. Noch nie in der jüngeren Vergangenheit war der Schriftsteller aus Alcalá de Henares so aktuell, denn 2015 beging die Stadt den 400. Jahrestag der Veröffentlichung des zweiten Teils von „Don Quijote", des Meisterwerks der spanischen Literatur, und 2016 gedachte man dem 400. Todestag des Literaten. Wie wäre es also mit einer Cervantes-Route durch die Stadt? Besuchen Sie dabei all die Orte rund um Leben und Werk des Dichters, insbesondere das Barrio de las Letras, den Schauplatz der großen literarischen Meister des spanischen Goldenen Zeitalters. Das Madrid von Cervantes hält noch viele Geheimnisse für neugierige Besucher bereit.

 

Laden Sie sich diese Broschüre herunter und begeben Sie sich in Madrid auf die Spuren des berühmtesten Schriftstellers der spanischen Sprache! (PDF auf Spanisch / Englisch)

Das Werk beeindruckt durch die prächtigen Bronzefiguren des Don Quijote und Sancho Panza. Wegen Umbauarbeiten auf dem Platz kann das Denkmal derzeit nicht besichtigt werden.

Fußgängerbereiche, Straßencafés, die Spuren der großen Literaten und ein Straßenmarkt sind nur einige der vielen Attraktionen dieses reizvollen Stadtteils.

Im Barrio de las Letras zeigt eine Gedenktafel an, wo der Schriftsteller lebte und starb.

In diesem Gebäude wurde 1605 die erste Ausgabe des Quijote gedruckt.

Das Gebäude beherbergte die Druckerei, in der die Erstausgabe des zweiten Teils von Don Quijote gedruckt wurde.

Eigenständige Einrichtung zur Verwahrung des spanischen bibliographischen und dokumentarischen Erbes, das eine wertvolle Sammlung verschiedenster Dokumente beherbergt.

In ihrem imposanten Hauptgebäude, dem Edificio de las Cariátides im Bezirk Las Salesas, bietet die Einrichtung ein hochwertiges Kulturprogramm.

Das 1835 errichtete Bauwerk war die erste Statue in Madrid, die nicht einer königlichen oder religiösen Persönlichkeit gewidmet war.

1346 von Alfons XI. gegründete Einrichtung, in der Miguel de Cervantes in der Zeit nach 1560 studierte.

Einzigartige Möglichkeit, die Weltkulturerbestadt Alcalá de Henares, den Geburtsort von Cervantes, kennen zu lernen. Aufgrund der Lage infolge der Covid-19-Gesundheitskrise wurde der geplante Fahrbetrieb des Cervantes-Zugs bis auf weiteres ausgesetzt.

Entdecken Sie den Geburtsort von Miguel de Cervantes und die Complutense-Universität, eine Weltkulturerbestadt, die eine bedeutende Rolle in der Geschichte der spanischen Sprache spielte.

 

MADRID – das Wesentliche

10 Dinge, die Sie beim ersten Madridbesuch auf keinen Fall versäumen dürfen!

Ansicht und Download nützlichen Informationsmaterials, mit dem sich der Besucher in Madrid zurechtfindet.

Werbung
  • Alle Werke und Orte in Madrid, die die Essenz dieses universellen Künstlers innehaben; der Stadt, die ihn aufnahm und wo er den Weg für die moderne Malerei ebnete.

    Das Madrid von Goya
  • Estatua de Francisco de Goya / José San Bartolomé LLaneces © Museo Nacional del Prado
Werbung
  • Mitten im Barrio de las Letras stellt das Haus, in dem der Schriftsteller in seinen letzten 25 Lebensjahren wohnte, die typische Lebensweise des 17. Jh. 

    Museumshaus Lope de Vega
Werbung
  • Sind Sie Kinogänger oder eher Fußballfan? Lieben Sie es exklusiv oder klassisch? Egal, in Madrid finden Sie Touren für jeden Geschmack.

    Touren in Madrid
  • Turistas Madrid
  • Die beste Option, die Stadt genau und ganz entspannt und sorgenlos kennenzulernen.

    Führungen durch Madrid
  • Madrid Bike Tours

OFFIZIELLE PRODUKTE

Der 92 m hohe Aussichtsturm bietet einen der besten Blicke auf die Stadt.

Steigen Sie ein und entdecken Sie die Stadt mit dem Panoramabus.

Profitieren Sie bei Ihrem nächsten Madrid-Besuch von unserem Bonus-Programm.