San Martín de Valdeiglesias

  • Castillo San Martín de Valdeiglesias © Comunidad de Madrid
    castillo_san_martin_de_valdeiglesias_c_comunidad_de_madrid.jpg
  • Was sehen?
  • Natur
  • Kulinarisches
  • Anfahrt

Der Ort mitten im Gebirge der Sierra Oeste von Madrid besitzt nicht nur einzigartige Bauten wie die Burg La Coracera, sondern liegt auch ganz in der Nähe des Stausees San Juan und eignet sich somit hervorragend für Wassersport und Aufenthalt in der Natur.

Das wichtigste Wahrzeichen von San Martín de Valdeiglesias ist die Burg Castillo de la Coracera. Auffallend an dem im Auftrag des Konstablers Álvaro de Luna im 15. Jahrhundert errichteten Bau ist vor allem der enorme Burgfried, der vermutlich Verteidigungszwecken und gleichzeitig als Wohnstatt der Herrschaft diente. Auf einer Tour rund um die Burgen der Region Madrid darf diese daher nicht fehlen.

Nach 13jährger Restaurierung beherbergt die Burg heute eine Touristeninformation und eine Vinothek, die Weinproben bietet. Daneben ist sie Schauplatz unterschiedlicher Veranstaltungen wie etwa den klassischen Open-Air-Konzerten „Clásicos de verano“.

Im Laufe des Sommers finden in San Martín de Valdeiglesias mehrere Puppenspiel-Aufführungen, ein Mittelaltermarkt, ein Pferdesport-Event, verschiedene Sportmarathons, Konzerte etc. statt.

Sehenswert ist nicht nur die Burg -  auch ein Streifzug durch die Altstadt vorbei an alten Herrenhäusern mit Wappen, eingefassten Fenstern und Türen in den engen Gassen bietet sich an. Ein Muss ist natürlich ein Stopp an der Kirche San Martín de Obispo und ihrer schönen, 7 m hohen zentralen Kuppel.

Aus dem Namen der Gemeinde (etwa: Tal der Kirchen) lässt sich erahnen, dass es hier zahlreiche Kapellen gab, von denen heute noch 6 vorhanden sind: Ermita del Ecce Homo, La Sangre, La Salud, El Cristo de la Humildad, La Virgen de la Nueva und El Rosario.

 

  • Entdecken Sie den Geburtsort von Miguel de Cervantes und die Universität Complutense, eine bedeutende Stadt, die Weltkulturerbe und in der Geschichte der spanischen Sprache maßgeblich ist.

    Alcalá de Henares
  • Besichtigung des Palastes und der Gärten des Königlichen Sitzes und der Stadt Aranjuez, ein Madrid nahe gelegener Ort, der historisch gesehen eng mit dem Königtum verbunden war.

    Aranjuez
  • Besuchen Sie einen der schönsten Beispiele der Architektur des spanischen Goldenen Zeitalters – Siglo de Oro −, ein von Philip II. konzipierter monumentaler Baukomplex.

    Das Kloster El Escorial
  • In unmittelbarer Nähe zu Madrid ist diese monumentale Stadt ein brillantes historisches Beispiel des Zusammenlebens zwischen Juden, Moslems und Christen.

    Toledo
  • Lernen Sie das spektakuläre Aquädukt kennen und genießen Sie die kulinarischen Delikatessen dieser zum Weltkulturerbe erklärten Stadt.

    Segovia
  • Besichtigen Sie die spektakuläre Festungsmauer und die Kathedrale dieser mittelalterlichen Stadt mit jüdischem, christlichem und moslemischem Erbe.

    Ávila
  • Eine zum Weltkulturerbe ernannte Universitätsstadt – und Paradies der Studenten − mit einem interessanten monumentalen Vermächtnis.

    Salamanca
  • Weniger als eine Zugstunde von Madrid entfernt erhebt sich diese landschaftlich spektakuläre Stadt mit ihren “hängenden Häuser (Casas Colgadas).

    Cuenca
  • Nutzen Sie Ihren Aufenthalt in Madrid und lernen Sie die wichtigste Stadt des alten Al-Ándalus und ihre spektakuläre Moschee kennen.

    Córdoba
  • Entdecken Sie die Stadt auf eigene Faust, schließen Sie sich einer Führung an oder besuchen Sie die Umgebung Madrids.

    Touren und Ausflüge
Werbung

OFFIZIELLE PRODUKTE

Der 92 m hohe Aussichtsturm bietet einen der besten Blicke auf die Stadt.

Steigen Sie ein und entdecken Sie die Stadt mit dem Panoramabus.

Die App für Kunstliebhaber.