Das Madrid von Ernest Hemingway

  • El Madrid de Ernest Hemingway
    El Madrid de Ernest Hemingway.jpg

Die Stadt hat sich seit dem ersten Besuch Ernest Hemingways im Jahr 1923 stark verändert, jedoch können wir noch heute einige der Lokale, Hotels und Museen besuchen, die den amerikanischen Schriftsteller zu Werken wie Tod am Nachmittag oder Fiesta inspirierten. Folgen Sie seinen Spuren.​

 

 

Der Schriftsteller logierte mit seiner Familie in dieser Pension in den Jahren 1923 bis 1926, so sein Biograf Carlos Baker. Diese Unterkunft kann noch heute besucht werden und wir erfahren, dass sein Zimmer die Nummer 7 war.

Das heutige Tryp Gran Vía erinnert an seiner Fassade, das es einst von dem US-Schriftsteller besucht wurde. Hemingway erwähnt das Hotel in seiner Kurzgeschichte Night Before Battle und in dem Theaterstück Die fünfte Kolonne.

Dieses Hotel erschien auf einigen Seiten des Romans Fiesta: Jake und Brett: „... mit phantastischer Liebenswürdigkeit wird man an der Bar eines großartigen Hotels bedient“, während man den Barkeeper bei seiner Arbeit beobachtet.

Der Besitzer dieses Restaurants erzählt, dass Hemingway hier leidenschaftlich gerne Spanferkel aß und dass sein Großvater versucht hatte, dem Schriftsteller die Zubereitung einer Paella beizubringen. Der Roman Fiesta endet mit einer Szene in eben diesem Speisesaal.

In der Erzählung The Denunciation, benutzt Hemingway diese Bar als Symbol für die Leidenschaft, die ihre Stammgäste und andere Ausländer wie er für Spanien empfanden. Eine der Szenen seines Theaterstücks Die fünfte Kolonne spielt in diesem Lokal statt.

In einem im Life-Magazin erschienenen Artikel mit dem Titel Ein gefährlicher Sommer, erinnert Hemingway dieses Lokal am zentral gelegenen Santa-Ana-Platz als einen schönen Ort für ein Bier oder einen Kaffee.

„Wenn Sie wirklich etwas zum Thema Stierkampf wissen wollen oder großes Interesse daran haben, müssen Sie früher oder später nach Madrid kommen“. Zitat aus Tod am Nachmittag, ein Klassiker der Stierkampfliteratur. 

Der Schriftsteller war ein großer Liebhaber der Bestände dieses Museums und war begeistert als 1936 die Regierung die wichtigsten Werke der Pinakothek nach Valencia brachte, um sie vor den Luftangriffen zu schützen, denen Madrid bis 1939 ausgesetzt war.

Der Retiro erscheint in Wem die Stunde schlägt. In den Tagesträumen von Robert Jordan wird ein Park mit Gärten und einer Vielzahl von Baumarten erwähnt, in dem er und Maria glücklich sein könnten.

Auch der Botanische Garten erscheint in Wem die Stunde schlägt, jedoch als „Abbild des Geruchs nach Tod, der sich nähert“, in Anlehnung an den Ausgang des Krieges.

  • Lassen Sie sich die wöchentlichen Wachwechsel (mittwochs und samstags von 10:00 bis 12:00 Uhr) und die feierliche Wachablösung an jedem ersten Mittwoch des Monats nicht entgehen.

    Feierliche Wachablösung und Wachwechsel am Königspalast
Werbung
  • Tauchen Sie in das Madrid des 17. Jh. ein, in dem die Abenteuer des berühmten Capitán Alatriste des Autoren Arturo Pérez-Reverte stattfinden.

    Das Madrid von Alatriste
  • El Madrid de Alatriste - La rendición de Breda o  Las lanzas - Diego Velázquez
Werbung
  • Alle Werke und Orte in Madrid, die die Essenz dieses universellen Künstlers innehaben; der Stadt, die ihn aufnahm und wo er den Weg für die moderne Malerei ebnete.

    Das Madrid von Goya
  • Estatua de Francisco de Goya / José San Bartolomé LLaneces © Museo Nacional del Prado
Werbung

OFFIZIELLE PRODUKTE

Der 92 m hohe Aussichtsturm bietet einen der besten Blicke auf die Stadt.

Steigen Sie ein und entdecken Sie die Stadt mit dem Panoramabus.

Die App für Kunstliebhaber.