Buchenwald von Montejo (Sierra del Rincón)

  • Hayedo de Montejo (Sierra del Rincón) © Equipo de la Reserva de la Biosfera Sierra del Rincón
    hayedo_de_montejo_sierra_del_rincon.jpg
  • Hayedo de Montejo (Sierra del Rincón) © Equipo de la Reserva de la Biosfera Sierra del Rincón
    hayedo_de_montejo_1.jpg
  • Hayedo de Montejo (Sierra del Rincón) © Equipo de la Reserva de la Biosfera Sierra del Rincón
    hayedo_de_montejo_3.jpg

Der einzigartige Wald ist einer der südlichsten Buchenwälder Europas und der einzige seiner Art in der Region Madrid. Seine das ganze Jahr über atemberaubenden Landschaften leuchten im Herbst besonders farbenprächtig. Ein weltweit einzigartig erhaltenes Stück Natur, das nicht nur Teil des Biosphärenreservats der Sierra del Rincón ist, sondern seit 2017 zum UNESCO-Weltnaturerbe gehört. Ein mehr als empfehlenswertes Ausflugsziel nur anderthalb Stunden von der Metropole Madrid entfernt.  

Die rund 25.000 jährlichen Besucher sprechen für die Schönheit der Natur rund um das Ufer des Flusses Jarama. Das 250 Hektar große Gebiet im Norden der Region Madrid erwartet den Besucher mit 833 Pflanzenarten und 194 Wirbeltierarten, von denen viele hier beheimatete Exemplare sind. Besonders im Herbst, wenn sich die Bäume in vielfältigen Tönen färben, ist eine Entdeckungstour ein faszinierendes Erlebnis.

Der Legende zufolge wurde der Wald früher von Elfen und Feen bewohnt, die mit ihren Liedern Besucher verführten und anzogen, um sie in ihre Höhlen zu locken und in Tiere zu verwandeln. Ob die Legende wahr ist, ist nicht bekannt. Fest steht jedoch, dass der Buchenwald 833 Pflanzenarten und 194 Wirbeltierarten beheimatet, wobei  500jährige, mehr als 20 m hohe Buchen sich den Platz mit hundertjährigen Eichen, Stechpalmen, Eschen, Rehen, Wildschweinen, Reihern etc. teilen.

Dank seiner reichen Natur ist der Buchenwald von Montejo inzwischen eine Art lebendiges Labor, in dem beispielsweise die möglichen Folgen des Klimawandels auf mitteleuropäische Buchenwälder untersucht werden. Daneben führten verschiedenen Universitäten Studien zu seiner Artenvielfalt durch.

Im Eingangsbereich des Areals liegt ein Picknickplatz mit Tischen und Trinkbrunnen. Der Zugang zum eigentlichen Buchenwald und Naturschutzgebiet ist jedoch zahlenmäßig begrenzt und erfolgt stets im Rahmen kostenloser Führungen durch Umweltpädagogen. 50 % der Eintrittskarten sind in Form von Online-Vorbuchungen erhältlich. Die anderen 50 % sind für die Ausgabe vor Ort reserviert und werden am Tag des Besuchs im Informationszentrum des Biosphärenreservats Sierra del Rincón (Calle Real 64, Montejo de la Sierra) in der Reihenfolge der eintreffenden Besucher vergeben, bis sie aufgebraucht sind.

Das Umweltbildungsprogramm des Buchenwalds von Montejo zielt darauf ab, den Besuchern die Einzigartigkeit seiner Natur- und Kulturreichtümer  zu vermitteln, dabei jedoch stets die Umwelt zu schonen und deren Erhalt zu fördern. Unter diesem Aspekt finden normalerweise kostenlose Führungen statt, in deren Rahmen man die Gewerbe des Waldes und die Geheimnisse der Vogelbewohner entdecken kann.

Neben dem Besuch des Buchenwalds kann man in der Sierra del Rincón auch der Hektik des Alltags entfliehen und hat die Möglichkeit zu vielen weiteren Unternehmungen. Vom Rundgang zwischen den Steinhäusern oder durch die Heimatmuseen und Besucherzentren der schönen Gebirgsdörfer Montejo de la Sierra, La Hiruela, Prádena del Rincón, Puebla de la Sierra und Horcajuelo de la Sierra bis hin zu Wanderungen auf einem der 20  Sendas Verdes der Region Madrid oder dem durch 5 Gemeindegebiete führenden Fernwanderweg GR303. 

Wer auf der Suche nach etwas Originellerem ist, kann sich zu einer der Aktivitäten des Programms „Reconexiónate” anmelden und einen Kräuterkurs, einen Vogel- oder Botaniklehrpfad und einen Pilz-Workshop besuchen oder auf nächtliche Foto-Tour gehen. Aber auch zum Betrachten der Sterne, Radfahren und Reiten ist der Ort bestens geeignet.

Anfahrt:

Von der Gemeinde Montejo de la Sierra auf der Landstraße M-139 Richtung El Cardoso bis zum Kilometer 8. Die Anfahrt in öffentlichen Verkehrsmitteln ist nicht möglich.

Verwandte Links:

 

Bildnachweis:

© Team des Biosphärenreservats Sierra del Rincón

 

  • Entdecken Sie den Geburtsort von Miguel de Cervantes und die Universität Complutense, eine bedeutende Stadt, die Weltkulturerbe und in der Geschichte der spanischen Sprache maßgeblich ist.

    Alcalá de Henares
  • Besichtigung des Palastes und der Gärten des Königlichen Sitzes und der Stadt Aranjuez, ein Madrid nahe gelegener Ort, der historisch gesehen eng mit dem Königtum verbunden war.

    Aranjuez
  • Besuchen Sie einen der schönsten Beispiele der Architektur des spanischen Goldenen Zeitalters – Siglo de Oro −, ein von Philip II. konzipierter monumentaler Baukomplex.

    Das Kloster El Escorial
  • In unmittelbarer Nähe zu Madrid ist diese monumentale Stadt ein brillantes historisches Beispiel des Zusammenlebens zwischen Juden, Moslems und Christen.

    Toledo
  • Lernen Sie das spektakuläre Aquädukt kennen und genießen Sie die kulinarischen Delikatessen dieser zum Weltkulturerbe erklärten Stadt.

    Segovia
  • Besichtigen Sie die spektakuläre Festungsmauer und die Kathedrale dieser mittelalterlichen Stadt mit jüdischem, christlichem und moslemischem Erbe.

    Ávila
  • Eine zum Weltkulturerbe ernannte Universitätsstadt – und Paradies der Studenten − mit einem interessanten monumentalen Vermächtnis.

    Salamanca
  • Weniger als eine Zugstunde von Madrid entfernt erhebt sich diese landschaftlich spektakuläre Stadt mit ihren “hängenden Häuser (Casas Colgadas).

    Cuenca
  • Nutzen Sie Ihren Aufenthalt in Madrid und lernen Sie die wichtigste Stadt des alten Al-Ándalus und ihre spektakuläre Moschee kennen.

    Córdoba
Werbung
  • Entdecken Sie die Stadt auf eigene Faust, schließen Sie sich einer Führung an oder besuchen Sie die Umgebung Madrids.

    Touren und Ausflüge
Werbung

OFFIZIELLE PRODUKTE

Der 92 m hohe Aussichtsturm bietet einen der besten Blicke auf die Stadt.

Steigen Sie ein und entdecken Sie die Stadt mit dem Panoramabus.

Die App für Kunstliebhaber.