Veranstaltungskalender 2018

  • Ushebti del faraón Seti I, fayenza azul, c. 1294-1279 a. C. Tumba de Seti I, Valle de los Reyes, Tebas, Egipto © Trustees of the British Museum
    faraon._rey_de_egipto.jpeg
  • Ausstellungen
  • Musik
  • Bühnen
  • Sport
  • Weitere Veranstaltungen
  • Roy Lichtenstein. Posters (Canal de Isabel II Stiftung. Bis zum 5. Januar): Die Ausstellung zeigt mehr als 70 Werke aus der 30-jährigen Laufbahn des Künstlers.
  • Luigi Ghirri. Karte und Gebiet (Reina-Sofía-Museum. Bis zum 7. Januar): Erste umfassende Studie zu den Fotografien des Künstlers außerhalb Italiens.
  • Zwölf Fotografen im Prado-Museum (Prado-Museum. Bis zum 13. Januar): 12 verschiedene Betrachtungsweisen einiger Museumswerke, die als Ausgangspunkt dienen.
  • MAD about Hollywood (Complejo El Águila. Bis zum 13 Januar): Fotoausstellung auf den Spuren von Hollywood-Schauspielern, die in den 50er und 60er Jahren in Madrid lebten und arbeiteten.
  • Das Mittelmeer neu entdeckt (Mapfre-Stiftung. Sala Recoletos. Bis zum 13. Januar): Die Ausstellung geht der Bewunderung spanischer und französischer Künstler für das Mittelmeer auf den Grund.
  • Lina Bo Bardi: Tupi or not tupi. Brasilien 1946 - 1992 (Juan-March-Stiftung. Bis zum 13. Januar): Erstmalige spanische Ausstellung über die italienische Architektin.
  • Pharao – König Ägyptens (CaixaForum Madrid. Bis zum 20. Januar): Sammlung von Exponaten aus dem British Museum, die einen näheren Einblick in das Leben der Pharaonen im Niltal gibt.
  • Beckmann. Figuren im Exil (Nationalmuseum Thyssen-Bornemisza-Museum. Bis zum 27. Januar): Einzelausstellung des wichtigsten deutschen Künstlers des 20. Jahrhunderts.
  • Bartolomé Bermejo (Prado-Museum. Bis zum 27. Januar): Ausstellung über eine der großen Persönlichkeiten der Künstlerschaft in der zweiten Hälfte des 15. Jahrhunderts.
  • Gnadenbrunnen (Prado-Museum. Bis zum 27. Januar): Faszinierendes Werk aus dem Umfeld der Schule des berühmten flämischen Malers Jan van Eyck.
  • Auschwitz (Centro de Exposiciones Arte Canal. Verlängert bis zum 3. Februar): Erste Station einer Wanderausstellung über das nationalsozialistische Vernichtungslager in Polen mit über 600 Originalgegenständen.
  • Jurassic World - The Exhibition  (Messe Madrid. Bis zum 17. Februar): Einziger Stopp der offiziellen Ausstellung zum Film in Spanien mit bis zu 7 m hohen Dinosaurierfiguren.
  • Tamara de Lempicka (Palacio de Gaviria. Bis zum  24. Februar): Im Mittelpunkt der Einzelausstellung steht die für ihre Porträts und Akte im Art-Déco-Stil bekannte polnische Malerin.
  • Jaume Plensa. Invisible (Kristall-Palast. Bis zum 3. März): Einer der wichtigsten Vertreter der heutigen Bildhauerszene präsentiert eine Skulpturengruppe aus Stahlgitter.
  • Modus. Im spanischen Stil  (Ausstellungssaal Comunidad de Madrid - Canal de Isabel II. Bis zum 3. März): Eine Sammelausstellung, die die Geschichte der spanischen Mode dokumentiert.
  • Dierk Schmidt. Schuld und Schulden (Reina-Sofía-Museum. Bis zum 10. März): Retrospektive über die wichtigsten Elemente aus dem politischen und sozialen Werk des deutschen Künstlers.
  • Das Prado-Museum 1819 - 2019 (Prado-Museum. Bis zum 10. März): Rundgang durch die Geschichte des bedeutenden Museums zur Feier seines zweihundertjährigen Bestehens.
  • Banksy: Genius or Vandal?  (Messe Madrid. Bis zum 10. März): Erste Ausstellung in Spanien rund um den mysteriösen britischen Street-Art-Künstler.
  • Rafael Tegeo, 1798- 1856 (Romantikmuseum. Bis zum 17. März): Ausstellung mit fast 30 Werken des klassizistischen Malers.
  • Trotz allem Paris. Ausländische Künstler 1944-1968 (Reina-Sofía-Museum. Bis zum 22. April): Sammelausstellung über künstlerisches Ambiente und schöpferische Trends in der Stadt in der Zeit des kalten Krieges.
  • Leonardo da Vinci. Die verschiedenen Facetten des Genies (Nationalbibliothek / Palacio de las Alhajas. Bis zum 19. Mai): Eine Hommage an den genialen Meister der Renaissance zu seinem 500. Todestag.

 

Weitere Informationen zum Ausstellungskalender finden Sie auf Spanisch oder Englisch.
  • Informieren Sie sich über alles, was Sie sich in Madrid im Jahr 2019 nicht entgehen lassen dürfen.

    Vorschau Agenda Madrid 2019
  • Elton John
Werbung

OFFIZIELLE PRODUKTE

Der 92 m hohe Aussichtsturm bietet einen der besten Blicke auf die Stadt.

Steigen Sie ein und entdecken Sie die Stadt mit dem Panoramabus.

Die App für Kunstliebhaber.

Werbung
  • Dieser Führer bietet eine kurze Vorstellung der wichtigsten Museen der Stadt anhand der häufigsten Motive der westlichen Kunst.

    Kunst in Madrid (PDF)
  • Kunst in Madrid
Werbung