Die Kunstmeile

  • Usuaria de Bicimad en el Paseo del Arte
    bicimad_paseodelarte_museodelprado.jpg
  • MUSEOPRADO_005_alta.jpg
  • Museo Nacional Thyssen-Bornemisza. Jardín ©Pablo Casares
    museo_nacional_thyssen-bornemisza_jardin.jpg
  • MuseoReinaSofia_1404213587.217.jpg

An kaum einem anderen Ort findet man so viel Kunst von Weltrang so nah beieinander, wie am Paseo del Arte von Madrid. Auf nur rund einem Kilometer liegen hier an der Allee der Kunst drei Museen – Prado, Thyssen-Bornemisza und Reina Sofía (die Eintrittskarte „Paseo del Arte“ gilt für alle drei).

Eine der bedeutendsten Pinakotheken der Welt mit Werken unter anderem von Velázquez, Goya, El Greco, Tiziano, Rubens, Dürer und Hieronymus Bosch.

Das Thyssen-Bornemisza bietet eine phantastische Reise durch 7 Jahrhunderte europäischer Malerei. (Ab dem 2. Januar freier Zugang für Besucher unter 18 Jahren)

 

Guernica, Picassos monumentale Anklage gegen den Krieg, ist die Perle dieses Museums. Dazu kommen bedeutende Werke von Dali und Miró sowie jede Menge zeitgenössiche Kunst.

Der klassizistische Bau an der Plaza de Colón hat in seiner bedeutenden Sammlung mit der iberischen Büste Dama de Elche so etwas wie Madrids Nofretete zu bieten. Auch die Nachbildung der Steinzeithöhle von Altamira ist sehr interessant.

Die Fundación Mapfre an einem Ende des Paseo del Arte ist eine der bedeutendsten kulturellen Einrichtungen der Stadt.

Ein der Fotografie gewidmeter Ausstellungsraum der Mapfre-Stiftung am Paseo del Arte.

Der spektakuläre Linares-Palast beherbergt alle Arten von Veranstaltungen – und sogar ein Gespenst, wie der Volksmund behauptet.

Dieses Kulturzentrum bietet ein Avantgardeprogramm und einen der besten Blicke auf Madrid.

Das Museum zeigt anhand interessanter Exponate und Schiffsmodelle die Geschichte der spanischen Schifffahrt (Vorübergehende Schließung des Museums vom 3. bis 20. September wegen Umbauarbeiten)

Das 1912 gegründete Museum nimmt uns mit auf eine Reise durch Geschichte der dekorativen Kunst im Morgen- und im Abendland

Ein Botanischer Garten mitten im Stadtzentrum mit über über 5000 Pflanzenarten.

Das dynamische Kulturzentrum hat sich mit seinen Sonderausstellungen einen Namen gemacht. Schwebende Architektur und vertikaler Garten machen es für sich schon zu einer Sehenswürdigkeit.

Die von Karl III gegründete Sternwarte (Real Observatorio de Madrid) ist heute ein Museum der Astronomie des 18. und 19. Jahrhunderts.

Im Theater-Zirkus Price, dem Mekka für Zirkusveranstaltungen in Madrid, werden auch Theaterstücke und Konzerte aufgeführt.

Das Gebäude im Neomudejar-Stil im Stadtteil Lavapiés weist Einflüsse der avantgardistischsten Kunstformen auf.

Eigenständige Einrichtung zur Archivierung des bibliographischen und dokumentarischen Kulturerbes Spaniens, das eine wertvolle Sammlung der unterschiedlichsten Dokumente beherbergt.

MADRID – das Wesentliche

10 Dinge, die Sie beim ersten Madridbesuch auf keinen Fall versäumen dürfen!

Ansicht und Download nützlichen Informationsmaterials, mit dem sich der Besucher in Madrid zurechtfindet.

  • Laden Sie sich die App Unentbehrliche Kunstpromenade herunter und entdecken Sie 24 Meisterwerke, die Sie sich in Madrid nicht entgehen lassen dürfen.

    App Unentbehrliche Kunstpromenade
Werbung
  • Dieser Führer bietet eine kurze Vorstellung der wichtigsten Museen der Stadt anhand der häufigsten Motive der westlichen Kunst.

    Kunst in Madrid (PDF)
  • Kunst in Madrid
Werbung

OFFIZIELLE PRODUKTE

Der 92 m hohe Aussichtsturm bietet einen der besten Blicke auf die Stadt.

Steigen Sie ein und entdecken Sie die Stadt mit dem Panoramabus.

Die App für Kunstliebhaber.

Werbung