Taxifahren in Madrid

  • TaxiMadrid_1404717478.954.jpg

In Madrid sind die Taxis weiß und mit einem roten Querstreifen und dem Wappen der Stadt auf der Vordertür versehen. Leuchtet ein grünes Licht auf ihrem Dach, so sind sie frei. In diesem Fall brauchen Sie nur ein Handzeichen zu geben um es anzuhalten.

Die Stadt ist voll von Taxiständen; diese sind durch ein blaues Schild mit einem weißen „T“ gekennzeichnet. An den Eisenbahn- und Busbahnhöfen sowie am Flughafen müssen sie an den entsprechenden Taxiständen genommen werden. Ansonsten können sie auf der Straße angehalten werden.

In Madrid gibt es über 15.600 Taxis, weshalb es leicht ist, auf den größeren Straßen der Stadt ein freies Fahrzeug zu finden. Die Bezahlung erfolgt normalerweise in Bargeld (die Taxifahrer sind verpflichtet, über Wechselgeld bis zu einem Betrag von 20 Euro zu verfügen), obwohl immer mehr Taxis die Zahlung mit Kreditkarte erlauben.

Es gibt einen festen Flughafentarif von 30 Euro, der 365 Tage im Jahr rund um die Uhr für Fahrten mit Ziel oder Abfahrt am Flughafen und Ziel oder Abfahrt im Stadtbereich innerhalb der Ringstraße M-30 angewendet wird.

- Weitere Informationen:  

 

MADRID – das Wesentliche

10 Dinge, die Sie beim ersten Madridbesuch auf keinen Fall versäumen dürfen!

Ansicht und Download nützlichen Informationsmaterials, mit dem sich der Besucher in Madrid zurechtfindet.

Werbung

OFFIZIELLE PRODUKTE

Der 92 m hohe Aussichtsturm bietet einen der besten Blicke auf die Stadt.

Steigen Sie ein und entdecken Sie die Stadt mit dem Panoramabus.

Die App für Kunstliebhaber.

Werbung