Ausgefallenes und Wellness in Triball

  • triball_scalrly_1423757796.094.jpg

Ein aufstrebendes Viertel, das in jüngster Zeit mit enormer kultureller und gesellschaftlicher Dynamik wieder aufblüht. Die Einkaufsmöglichkeiten in Triball umfassen unzählige Mode- und Accessoires-Läden, Unterhaltung, Restaurants, Wellness und Beauty sowie ein interessantes Angebot an Kochkunst aus aller Welt.

Das Triángulo de Ballesta (Dreieck Ballesta) oder kurz ‚Triball’ bietet ein ganz eigenes, lässiges, funktionelles und praktisches Shopping-Erlebnis. Das Areal liegt ganz in der Nähe der Gran Vía zwischen den Straßen Ballesta, Valverde, Desengaño, Corredera Baja de San Pablo, Barco und der Plaza Soledad Torres Acosta (mit dem Beinamen ‚Plaza de la Luna', also Mondplatz), die eine Art Dreieck bilden und dem Viertel so seinen Namen verleihen. Die Wiederbelebung Triballs erfolgte durch die Eröffnung etlicher Einrichtungen rund um Kultur, Mode, Gastronomie und Shopping in all seinen Varianten.

Marken und Designs nach Maß

Zwischen historisch für das Viertel so bezeichnenden Gebäuden und Bauwerken wie den Pfarreien San Martín und San Ildefonso, Institutionen wie der Real Academia de Ciencias Exactas, Físicas y Naturales (Akademie der Wissenschaften Spaniens im Bereich Mathematik und Naturwissenschaften) oder dem legendären Teatro Lara blüht ein modernes Geschäftsleben, in dem sich Nachwuchsdesigner mit etablierteren Marken abwechseln.

Neben Kleidung von Dolores Promesas, Deffort, Kling oder Monkey Garden finden sich hier die jüngsten Sportschuhmodelle von Consuela oder das enorme Angebot eleganter Schuhmode von Cuplé. Für besondere Anlässe nehmen Geschäfte wie Carlos Castro (spezialisiert auf Kopfputz) und Miguel Crespí (Brautkleider) mit ihren maßgefertigten Arbeiten einen wichtigen Platz ein.

Wellness und Beauty

Auch das eigene Verwöhnprogramm kommt in der Gegend nicht zu kurz. Sportstudios, Friseursalons, Kosmetiksalons etc. sind in Triball reichlich vertreten. Die stets ausgefallenen Möglichkeiten reichen vom stylischen José Navarro Studio bis hin zum Gymade Lounge Resort, das neben seinem Fitnessbereich auch eine herrliche Dachterrasse mit umfangreichem Cocktail-, Shake- und Kaffeeangebot besitzt.

Kochkunst aus aller Welt

Die Gegend, in der der spanische Schriftsteller Ramón Gómez de la Serna (seiner eigenen Beschreibung nach als „leidenschaftlicher“ Bewohner des Viertels) zuhause war und in der ein Roman von Max Aub (‚Die Valverde-Straße') spielt, ermöglicht dem Besucher eine Reise um die Welt anhand ihrer Restaurants. Hier kann man chinesische, mediterrane, argentinische, libanesische, mexikanische, ecuadorianische und italienische Küche genießen. Ebenso die Gaumenfreuden des Cerdeña del Aiò, des deutschen Take-Away-Lokals Senf oder aber eine der ältesten Madrider Crêpe-Bäckereien, die Creperie Ma Bretagne.

Kultureinrichtungen, in denen sich Kulinarisches mit Kunst vereint, sind ein weiterer Pluspunkt der Einkaufsgegend. Das La Realidad (Calle Corredera Baja de San Pablo) oder das Microteatro por dinero (Calle Loreto y Chicote) sind einige dieser Einrichtungen, die Kurse, Ausstellungen, Musik, Design, Literatur oder Studio-Theater bieten. Kunstfreunde finden in der Galerie Espacio Valverde interessante Anregungen, den gleichen Zweck für Comic-Fans erfüllt das Generación X.

MADRID – das Wesentliche

10 Dinge, die Sie beim ersten Madridbesuch auf keinen Fall versäumen dürfen!

Ansicht und Download nützlichen Informationsmaterials, mit dem sich der Besucher in Madrid zurechtfindet.

Werbung

OFFIZIELLE PRODUKTE

Der 92 m hohe Aussichtsturm bietet einen der besten Blicke auf die Stadt.

Steigen Sie ein und entdecken Sie die Stadt mit dem Panoramabus.

Die App für Kunstliebhaber.