Shopping in Azca

  • COMPRAS_Azca_CentroComercialModaShoppingII_1404809630.404.jpg

Das als Finanzzentrum der spanischen Metropole geltende Stadtviertel Azca beherbergt einige der wichtigsten Gebäude und Wolkenkratzer Madrids und verzeichnet tagtäglich ein lebhaftes Arbeits- und Geschäftsleben. Restaurants und Cafés, Mode- und Accessoires-Läden sowie Einkaufsgalerien prägen das Bild der Gegend.

Das Einkaufsviertel Azca liegt im Norden der Stadt im Wirtschafts- und Finanzzentrum Madrids, dem sogenannten Azca-Komplex, der sich zwischen dem Paseo de la Castellana und den Straßen Orense, Raimundo Fernández Villaverde und General Perón erstreckt. Inspiriert vom New Yorker Rockefeller Center erstellte der Architekt Antonio Perpiñá 1957 ein Projekt zur Strukturierung dieser Gegend Madrids, das 1964 gebilligt wurde. Bei Beginn der Bauarbeiten lag Azca am Stadtrand Madrids.

In diesem Komplex befinden sich neben dem Unternehmerpark Cuatro Torres Business Area in Chamartín einige der wichtigsten Wolkenkratzer Madrids wie etwa der Torre Picasso, Torre Europa oder der derzeitige Sitz der Bank BBVA. Neben den Hochhäusern besteht der Bezirk aus mehreren tieferen Ebenen und einem ‚Labyrinth‘ an Einrichtungen und Passagen im Erdgeschoss, durch die sich Tausende von Personen drängen, die hier arbeiten oder zum Einkaufen kommen.

Mode und Accessoires

Es herrscht ein bemerkenswertes Einkaufsangebot an Mode, Accessoires, Schuhen, Schmuck, Deko, Haushaltswaren etc. Viele der großen Bekleidungshäuser haben eine Niederlassung rund um die  Calle Orense (Zara, Mango, Promod, H&M, Springfield, Sfera…), aber auch in der Calle General Perón spielt die Mode eine zentrale Rolle. Hier finden sich etwas weniger gängige Marken wie etwa La Compañía Fantástica oder das Angebot des Centro Comercial Moda Shopping (Purificación García, Roberto Verino, Geox, Sebago, Naf Naf, Benetton, Adolfo Domínguez, Bimba&Lola…). Diese Einkaufsgalerie beherbergt auch Parfümerien, Juwelierläden sowie Geschenk- und Wohnkulturläden.

Technik- und Mobilfunkfachgeschäfte sind ein weiteres Merkmal der Gegend, was sicher zum Teil der überwiegend von Geschäftsambiente geprägten Umgebung zu verdanken ist.

Die U-Bahn-Station Nuevos Ministerios hat einen direkten Ausgang in das Gebäude El Corte Inglés. Diese Niederlassung der spanischen Kaufhauskette zeichnet sich durch ihr umfangreiches Angebot an internationalen High-End-Marken (Louis Vuitton, Dior, Gucci…) für Damen- und Herrenmode aus.

Essen und Trinken

Die Gegend besitzt eine große Auswahl an Restaurants und Cafés unterschiedlicher Richtungen zum Essen, Snacken oder Kaffeetrinken  und bietet zur Mittagszeit Tagesmenüs zu erschwinglichen Preisen.

An den Wochenenden bietet Azca auch Unterhaltung und Nachtleben in Form von unterschiedlichen Nachtclubs, Diskotheken und interessanten Terrassenlokalen der hiesigen Hotels.

MADRID – das Wesentliche

10 Dinge, die Sie beim ersten Madridbesuch auf keinen Fall versäumen dürfen!

Ansicht und Download nützlichen Informationsmaterials, mit dem sich der Besucher in Madrid zurechtfindet.

Werbung

OFFIZIELLE PRODUKTE

Der 92 m hohe Aussichtsturm bietet einen der besten Blicke auf die Stadt.

Steigen Sie ein und entdecken Sie die Stadt mit dem Panoramabus.

Die App für Kunstliebhaber.

Werbung