Durán Joyeros (Goya)

Vor mehr als einem Jahrhundert begann der Goldschmied Pedro Durán Morales mit seinem Meißel Kunstwerke aus Silber zu schaffen. Das waren die Durán Joyeros ersten Schritte. Dank vieler Jahre Erfahrung und der Qualitätsgarantie auf alle entworfenen Stücke hat sich diese Firma zu einer der emblematischsten Spaniens etabliert.

Das am häufigsten verwendete Material ist das Platingold mit vornehmen Edelsteinen wie Diamanten, Saphiren, Rubinen und Smaragden. Sie brauchen sich nur das Schaufenster im Stadtviertel Barrio de Salamanca anzuschauen und Sie werden staunen.

Seine erste Auftragsarbeit war für den Marqués de Castrillo. Pedro Durán trennte sich 1891 von seinem Partner und machte im Alleingang weiter. 1899 wurde er zum Lieferanten des spanischen Königshauses, das er mit Besteck, Geschirr, Schreibwaren und vielem mehr ausstattete. Sein Sohn Pedro heiratete Susana Bailly-Bailliere von dem angesehenen Verlagshaus, das ihren Namen trägt.

Im spanischen Bürgerkrieg wurden 900 kg Silber beschlagnahmt und die Werkstatt wurde für die Produktion von Hufeisennägeln und Stäben für Kugeln benutzt. Derzeit ist die vierte Generation in dieser Firma beschäftigt.

Geolocation
Servicios: 

Über hundertjähriges Lokal

Share on

Wichtige Daten

Adresse

Calle
Goya, 19
28001
Touristenzone: 
Barrio de Salamanca
Öffnungszeiten: 

Mo - Sa: 10.00 - 14.00 Uhr / 17.00 - 20.00 Uhr

Telefon: 
(+34) 91 426 40 30
Web: 
http://www.duranmadrid.com
E-Mail-Adresse: 
DJmadrid@duranjoyeros.com
Metro: 
Serrano (L4)
Velázquez (L4)
Nahverkehrszug (Cercanías): 
Madrid-Recoletos
Bus: 
1, 9, 19, 21, 27, 45, 51, 53, 74, 150, L4, N1, N4, N23, N24
Art des Geschäfts: 
Joyerías