Karneval in Madrid

  • Carnaval. Máscaras
    carnaval2016mascara.jpg

Der Karneval ist eines der amüsantesten Feste Madrids. Bei einem Spaziergang durch die Straßen und über die Plätze der Stadt begegnen wir den kreativsten und originellsten Faschingskostümen. Außerdem organisiert die Stadt fünf Tage lang alle Art von Aktivitäten für Groß und Klein.

Die Eröffnungsrede, die von einer Persönlichkeit aus dem gesellschaftlichen und kulturellen Leben Madrids gehalten wird, gibt den Startschuss zum Karneval. Ihm folgt der Umzug, immer mit einem spezifischen Thema, das die Teilnehmer bei der Wahl ihrer Kostüme auf gewisse Weise orientiert.

Der Umzug beginnt im Retiro-Park und führt an der Puerta de Alcalá vorbei, durch die Straße Alcalá und zum Cibeles-Platz, wo er mit einem großen Fest endet. Wenn Sie Madrid zur Karnevalszeit besuchen, ist die Teilnahme am Umzug zweifellos die beste Art und Weise, sich von der Stimmung des Prinzen Karneval anstecken zu lassen.

Tänze & Chirigotas

Weitere Veranstaltungen, die während der Karnevalszeit stattfinden, sind der Große Tanz und der Kostümwettbewerb im Tanzsaal des Círculo de Bellas Artes, dem Kreis der Schönen Künste. Dort können Sie die extravagantesten, lustigsten, eleganteste und einfallsreichsten Faschingskostüme sehen.

Beim Treffen der Murgas und Chirigotas – traditionelle Gesangs- und Musikgruppen −, das auf der Plaza de la Villa stattfindet, versammeln die Murga aus Madrid die besten Karnevalsgruppen, die begleitet von Musik und Gesang und mit bunten Kostümen auf satirische und humoristische Weise alle politischen, gesellschaftlichen und sogar familiären Geschehnisse kritisieren.

Konzerte, thematische Feste in verschiedenen Sitzen und unzählige Aktivitäten für Kinder runden den Veranstaltungskalender des Madrider Karnevals ab.

Das Begräbnis der Sardine

Das Karnevalsfest endet mit dem „Begräbnis der Sardine“, einem traditionellen Event, das schon Goya in einem seiner Gemälde repräsentierte. Mit dem Akt, die Kostüme wieder die Truhe zurückzulegen, die Fanfaren verstummen zu lassen und den bescheidenen Fisch mit allen Ehren zu beerdigen, gilt das Fest als beendet, sodass die Fastenzeit beginnen kann.

Das Begräbnis hat seinen Ausgangspunkt auf dem Platz des San Antonio de la Florida, überquert die Brücke des Manzanares und führt den Paseo del Comandante Fortea, die Calle Santa Comba, die Calle del Doctor Casal entlang und durch die Unterführung der M-30.

Die Sardine wird an der Fuente de los Pajaritos, dem Brunnen auf der Plaza de las Moreras in der Casa de Campo beerdigt. Der Akt endet mit einem großen Feuer, das die Verbrennung der schlechten Taten und der negativen Gedanken symbolisiert. Die Asche hingegen verkörpert den Freudenausbruch, den Frieden und die Einigkeit, für die die Bürger Madrids so berühmt sind.

So ist Madrid. Kosmopolitisch und mit einem reichen traditionellen Erbe. Entdecken Sie es und lassen Sie sich vom Geist des Prinzen Karneval verzaubern. 

MADRID – das Wesentliche

10 Dinge, die Sie beim ersten Madridbesuch auf keinen Fall versäumen dürfen!

Ansicht und Download nützlichen Informationsmaterials, mit dem sich der Besucher in Madrid zurechtfindet.

Werbung

OFFIZIELLE PRODUKTE

Der 92 m hohe Aussichtsturm bietet einen der besten Blicke auf die Stadt.

Steigen Sie ein und entdecken Sie die Stadt mit dem Panoramabus.

Die App für Kunstliebhaber.