Geld in Madrid

  • Dinero en Madrid
    dinero_en_madrid.jpg

Währungswechsel

Die Münzen und Geldscheine, die Sie während Ihres Aufenthalts in Madrid verwenden werden, sind Euro, seit 2002 die gemeinsame Währung der Eurozone. Es gibt acht verschiedene Münzen: 1, 2, 5, 10, 20 und 50 Cents; sowie 1 und 2 Euro; und Geldscheine im Wert von 5, 10, 20, 50, 100, 200 und 500 Euro.

Der Flughafen Adolfo Suárez Madrid-Barajas, die Bahnhöfe Atocha und Chamartín sowie die wichtigsten Transportknotenpunkte für den Busverkehr – Avenida de América, Méndez Álvaro und Moncloa – verfügen über Wechselstuben. Auch in der Madrider Innenstadt, vor allem rund um die Puerta del Sol, finden Sie zahlreiche Möglichkeiten zum Geld wechseln. Zudem können Sie in allen Banken und einigen Hotels Geld umtauschen.

Da es sich um einen Preis handelt, der sich je nach Marktsituation ändert, ist es empfehlenswert sich am Vortag über den jeweiligen Euro-Wechselkurs zu informieren. Bei der Verwaltung des Reisegeldes sollte man unbedingt bedenken, dass einige Geschäfte und Einrichtungen zur Bezahlung keine Geldscheine von hohem Betrag akzeptieren, selbst wenn diese ein gesetzliches Währungsmittel sind. Dies betrifft 100, 200 und 500 Euroscheine.     

Kreditkarten und Geldautomaten

In Madrid stets über Bargeld zu verfügen ist kein Problem, da Sie an jeder Ecke Geldautomaten finden und die meisten Geschäfte und Lokale Kreditkarten annehmen (in der Metro kann mit Kreditkarte bezahlt werden, jedoch nicht in den Stadtbussen).

Fast alle Geschäfte und Lokale akzeptieren Kreditkartenbezahlung, obwohl einige einen Mindestbetrag bei der Zahlung (zwischen 5 und 10 Euro) verlangen. Bevor sie in ein Taxi steigen, empfiehlt es sich zu fragen, ob es über ein POS-Terminal verfügt.

Visa und Mastercard sind die meist anerkannten Kreditkarten, wogegen American Express und Diners weniger üblich sind. Information über die Kreditkartengebühren in Spanien erfragen Sie am besten in Ihrer Bank, da ein bestimmter Prozentsatz der Gebühren, die bei der Verwendung von Kreditkarten anfallen, von der Bank abhängen, der Ihr Bankkonto angehört.  

Trinkgelder

Das Konzept des Trinkgeldes ist in Madrid direkt vom Grad der Zufriedenheit des Kunden in Bezug auf den Service abhängig. Das Trinkgeld behält somit seinen ursprünglichen Charakter der „Freiwilligkeit“ und wird von jedem Verbraucher individuell bestimmt. Dies ist zumindest beim spanischen Kunden so üblich und das Personal aus dem Dienstleistungssektor weiß genau, dass Trinkgeld keine Selbstverständlichkeit ist.

In einigen Restaurants ist es üblich zwischen 2 und 3 Euro extra für Brot oder den Aperitif zu berechnen; das Lokal ist jedoch verpflichtet, den Kunden darüber zu informieren und dieser kann den Service abschlagen. Jedoch sind die meisten Kunden willig, die Freundlichkeit und Qualität des Services auf diese Art zu belohnen und akzeptieren den Aufschlag in ihrer Rechnung.

Dieser Brauch hat sich auch auf andere touristische Dienstleistungen ausgedehnt, in denen es einen persönlichen Service gibt wie in Hotels, Taxis, Schönheitssalons oder beim Friseur.

In allen Geschäften wird der Preis inklusive MwSt. angegeben, nur in Hotels und Restaurants kann man des Öfteren im Menü lesen: MWST. NICHT BEINHALTET (IVA NO INCLUIDO). Das bedeutet, wir müssen 10 % vom Preis dazu rechnen.

Tax Free (MwSt.-Rückerstattung)

Sind Sie ein Besucher aus einem außergemeinschaftlichen Land, besteht für Sie die Möglichkeit die Mehrwertsteuer (in Spanien IVA genannt), die Sie bei Ihren Käufen in Spanien (Festland und Balearische Inseln) bezahlt haben, wiedererstattet zu bekommen.

Zu erfüllende Bedingungen:

  • Die Käufe in einem Geschäft tätigen, die das elektronische Tax-Free-Formular «DIVA» (ab 1. Januar 2019 obligatorisch) anbieten.
  • Die Käufe müssen für den Eigenbedarf sein, d. h. sie dürfen keinen gewerblichen Zweck haben.
  • Sie müssen die gakauften Artikel innerhalb von drei Monaten ab Kaufdatum in das Land Ihres üblichen Wohnsitzes mitnehmen.

Informieren Sie sich über die Vorgehensweise in diesem Dokument.

 

MADRID – das Wesentliche

10 Dinge, die Sie beim ersten Madridbesuch auf keinen Fall versäumen dürfen!

Ansicht und Download nützlichen Informationsmaterials, mit dem sich der Besucher in Madrid zurechtfindet.

  • Halten Sie Ihren Reisepass bereit und vergewissern Sie sich, ob noch andere Dokumente zur Einreise nach Spanien nötig sind. Schnappen Sie sich Ihren Koffer und kommen Sie nach Madrid!

    Reiseunterlagen
  • Documentos para el viaje
Werbung
  • Allgemeine Informationen, die Sie kennen sollten, damit Sie keine unangenehmen Überraschungen erleben und Ihren Aufenthalt in Madrid in vollen Zügen genießen können.

    Praktische Tipps
  • Consejos prácticos

OFFIZIELLE PRODUKTE

Der 92 m hohe Aussichtsturm bietet einen der besten Blicke auf die Stadt.

Steigen Sie ein und entdecken Sie die Stadt mit dem Panoramabus.

Die App für Kunstliebhaber.