Ein Tag mit Kindern

  • ZooNinos_1416399073.953.jpg

Tiere aus aller Welt, Vergnügungs- und Abenteuerparks, unterhaltsame und didaktische Wissenschaft, weltberühmte Fußballstadien: Madrid kann Kinder und Eltern gleichermaßen begeistern. Hier zeigen wir Ihnen, wie Sie den Besuch der Stadt für die Jüngsten zu einem unvergesslichen Ereignis machen.

Eine Möglichkeit für den Auftakt eines Madrid-Besuchs mit Kindern ist der Zoo mit Aquarium im Stadtpark Casa de Campo. Die beiden berühmten Pandabären De De und Po, der Löwe vom Atlas – dessen Gebrüll über 8 Kilometer zu hören ist –, der Kaiserskorpion, das weiße Nashorn oder das Nilkrokodil sind einige der Zoobewohner.

Seit China den spanischen Königen bei einem Staatsbesuch 1978 zwei Pandabären schenkte, gehören diese Tiere geradezu zum Selbstverständnis Madrids. Chu-Lin, dem ersten in einem Zoo geborenen Pandabärenjungen, ist im Tierpark eine Bronzestatue gewidmet und heute leben im Pandagehege das Männchen Bing-Xing, das Weibchen Huazuiba und deren Junges Xing Dao, dessen zwei Geschwister nach China in ein Reservat gebracht wurden.

Freizeitpark Madrid

Ebenfalls in der Casa de Campo liegt der Madrider Vergnügungspark (Parque de Atracciones). Hier können Kinder und Erwachsene bei ihrem Stadtbesuch jede Menge Spaß und Adrenalinschübe erleben.

Faunia

Im Viertel Valdebernardo liegt der didaktische Tierpark Faunia. Er gliedert sich in dreizehn Ökosysteme, die dem Besucher die Lebensbedingungen diverser Tierarten im Wasser oder auf dem Land vor Augen führen, darunter wie Königspinguine, Tigersalmler, Kraniche und Europäische Luchse.

Warner Park Madrid

In der knapp 30 Kilometer vom Zentrum Madrids entfernten Gemeinde San Martín de la Vega wartet hinter den Toren des Parque Warner jede Menge Vergnügen. Begleitet von den berühmten Comicfiguren der Produktionsfirma erlebt man schnwindelerregende Attraktionen und unterhaltsame Shows. Zu seinen Höhepunkten gehört ‚La aventura de Scooby-Doo’: In kleinen Gruppen werden die Besucher durch dieses Spukhaus geführt und erleben dabei mehr als einen gruseligen Schreck.

Für Fußballfans

Wenn Ihr Kind Fußball mag, ist es in Madrid am richtigen Ort, denn hier kann es die mythischen Stadien Santiago Bernabéu und Wanda Metropolitano besuchen, die mehrere dem Real Madrid und dem Atlético de Madrid gewidmete Museen beherbergen.

Die Besichtigung des Bernabéu-Stadions erfolgt im Rahmen einer interaktiven Führung, in die vor kurzem die Räume ‚Mejor Club de la Historia' (Bester Verein der Geschichte) und ein Bereich zu Ehren Alfredo Di Stéfanos integriert wurden. Über 100.000 Objekte, Dokumente, Videos und Trophäen sind zu sehen und der Rundgang führt auch durch die Umkleidekabinen der ersten Mannschaft und der Besuchermannschaft. Ein Muss nicht nur für Fans von Real Madrid, sondern für jeden Fußballbegeisterten.

Das neue Stadion des Atlético de Madrid bietet eine Tour durch Bereiche wie die Umkleideräume, den Pressesaal oder die gemischte Zone, wo der Trainer und die Fußballspieler nach jedem Spiel erscheinen. Aufs Spielfeld kommt man durch denselben Tunnel, den die Spieler benutzen. Die Führungen finden freitags, samstags, sonntags und an Feiertagen (außer an Spieltagen) statt.

Weitere Möglichkeiten

Egal ob bei gutem oder schlechtem Wetter – In Madrid kann man mit Kindern jede Menge unterehmen. Im Frühling oder Sommer sind ein Spaziergang durch den Retiro, ein Besuch des neuen Parks Madrid Río mit seinen spannenden Spielplätzen oder der Besuch in einem der Wasservergnügungsparks eine attraktive Möglichkeit. Im Herbst oder Winter hingegen laden die Kindermuseen zu einem Besuch ein. Egal ob Wachsfigurenkabinett, Museumshaus des Ratoncito Pérez (dieses Mäuschen holt in Spanien nachts die ausgefallenen Milchzähne ab und bringt dafür Geschenke), Nationalmuseum für Naturwissenschaften oder Eisenbahnmuseum: Viele der Madrider Museen haben gerade Kindern viel zu bieten. Spielspaß im Magic Forest, dem Spielbereich für Kinder im Kinépolis Madrid (einem gigantischen Einkaufszentrum mit 25 Kinosälen in der Nähe der Casa de Campo), wo die Kleinsten auf vielen Rutschen herunterrutschen, sich in unendlichen Labyrinthen verstecken oder auf riesigen Pflanzen herumklettern können.

Auch das Kindertheater ist eine gute Option, um die Freizeit in Madrid zu verbringen, wenn das Wetter nicht mitmacht. Das Teatro Sanpol oder die Sala Mirador sind einige der Orte, an denen man dies machen kann.

Eine weitere besonders unterhaltsame Aktivität ist ein Gang über den Andén 0 oder den alten Bahnhof Chamberí, der 1966 stillgelegt wurde. Der Bahnhof kann von den Fahrkartenschaltern bis du den Gleisen besichtigt werden, um zu entdecken wie ein Bahnhof von 1919 aussah, mit seinen Originalelemente wie Werbeschilder aus Keramik und dem Mobiliar aus der Epoche. Die Besichtigung wird mit audiovisueller Information über die Geschichte der Metro abgerundet.

Wenn Sie mal Lust verspüren, das Ganze aus der Höhe zu betrachten, können Sie auf die Aussichtsplattform vom Faro de Moncloa steigen und durch seine riesigen Panoramafenster auf den Königspalast, die Almudena-Kathedrale, das Telefónica-Gebäude auf der Gran Vía, die Cuatro Torres oder die Gipfel der Guadarrama-Gebirgskette blicken.

 

DAS INTERESSIERT SIE

Madrid bietet enorm viele Aktivitäten für Kinder. Merken Sie sich unsere Tipps und machen Sie Ihre Reise mit der Familie für den gemeinsamen Spaß.

Alle Kinderspielplätze auf einen Blick, damit Kids ihren Spaß haben und sich Eltern entspannen können.

Werbung
  • Hier finden Sie eine Auswahl der wichtigsten Veranstaltungen in unserer Stadt, die esMADRID.com für das Jahr 2018 getroffen hat.

    Veranstaltungskalender 2018
  • Tamara de Lempicka
Werbung

OFFIZIELLE PRODUKTE

Der 92 m hohe Aussichtsturm bietet einen der besten Blicke auf die Stadt.

Steigen Sie ein und entdecken Sie die Stadt mit dem Panoramabus.

Die App für Kunstliebhaber.